Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübeck: Polizei schnappt Handtaschenräuber
Lokales Lübeck Lübeck: Polizei schnappt Handtaschenräuber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 26.08.2011
Lübeck

Gegen 00.30 Uhr war eine junge Frau aus dem Bus ausgestiegen und in die Stargardstraße gegangen. Die 17-Jährige wurde von einem Mann verfolgt, der ihr noch in der Straße die Handtasche raubte. Dabei stürzte sie zu Boden und verletzte sich leicht am Kopf. Der Mann flüchtete zunächst in Richtung Moislinger Allee.

Eine Zeugin hatte den Vorfall aus ihrer Wohnung beobachtet und sofort die Polizei benachrichtigt, bevor sie auf die Straße eilte, um der Geschädigten zu helfen. Da eine gute Täterbeschreibung vorlag, konnte ein 29-jähriger Tatverdächtiger in Tatortnähe von Polizeikräften vorläufig festgenommen werden.

Der 29-jährige Mann aus Polen ist bei seiner Mutter nur vorübergehend zu Besuch. Er wurde ins Polizeigewahrsam gebracht, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde, da er unter Alkoholeinfluss stand.

Im Laufe des Tages wird der Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck einem Haftrichter vorgeführt. An der Fahndung war neben vier Streifenwagenbesatzungen auch ein Diensthund beteiligt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitagmorgen kam es in der Schönböckener Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Rollerfahrer schwer verletzt wurde.

26.08.2011

Die 33-jährige Fahrerin wurde wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Das hätte tödlich enden können: Gestern Morgen hat ein Sattelschlepper gegen 9.50 Uhr am Lindenteller ein Fahrrad überrollt.

26.08.2011

Die Beamten sind erschüttert über die Ermittlungen gegen ihre Kollegen. Politiker aller Parteien fordern eine rasche Aufklärung. Den Verdächtigen drohen Haft und Kündigung. Der Skandal bei der Berufsfeuerwehr trifft die gut 250 Beamten vollkommen unvorbereitet.

26.08.2011