Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Schiff vollgelaufen: Spezialfirma muss Ölgemisch abpumpen
Lokales Lübeck Schiff vollgelaufen: Spezialfirma muss Ölgemisch abpumpen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 05.11.2018
Schiff "Regina" ist in Lübeck vollgelaufen. Eine Spezialfirma musste das Ölgemisch abpumpen. Quelle: Holger Kröger
Lübeck

Große Aufregung am Klughafen: Am Montag gegen 14 Uhr lief das Binnenschiff „Regina“ voll Wasser und drohte zu sinken. Die Besatzung informierte sofort die Feuerwehr, die daraufhin das Szenario technische Hilfeleitung auslöste.

Das Ölgemisch aus dem Schiff Regina wird abgepumpt. Quelle: Holger Kröger

„Die Besatzung schaffte es aber relativ schnell das Loch in einem Stahlrohr mit einem Leckpropfen zu stopfen“, sagte Andreas Wulf von der Leitstelle der Feuerwehr. Trotzdem waren bereits mehrere tausend Liter Wasser ins Schiffsinnere gelaufen und hatten sich dort mit Öl vermischt.

„Das Wasser stand teilweise einen Meter hoch“, so Wulf. Noch am Nachmittag pumpte eine Spezialfirma etwa 9000 Liter des Gemischs ab. Anschließend muss das Schiff, das 1929 gebaut wurde, repariert werden.

mwe/kha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mann sitzt in Untersuchungshaft in der JVA. Erste Ermittlungen ergaben: Täter und Opfer kannten sich.

05.11.2018

Ein mysteriöser Todesfall aus der vergangenen Woche scheint aufgeklärt. Der 48-Jährige, der letzte Woche in Hannover der Bundespolizei von einer Leiche in seiner Lübecker Wohnung berichtete, soll den Mann selbst getötet haben. Er befindet sich jetzt in U-Haft.

05.11.2018

Die Tat geschah bereits am 25. Oktober. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen.

05.11.2018