Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübeck: Täglich Chaos auf Autobahnen und in der City
Lokales Lübeck Lübeck: Täglich Chaos auf Autobahnen und in der City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 27.07.2017
Auch auf der A 1 staut sich der Verkehr. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Lübeck

 „Aus unserer Sicht ist es zu einer nicht mehr zu vertretenden Verkehrssituation gekommen“, sagt Sprecher Dierk Dürbrook. Schuld sei daran insbesondere die Possehlbrücke. „Seit die Brücke in beide Richtungen befahrbar ist, ist die Situation schlechter geworden. Der Berliner Platz ist überstaut, der Verkehr fließt nicht ab“, so Dürbrook. Das Straßenbauamt sei bereits über die Probleme informiert worden.

Die Stadt verweist allerdings nur darauf, dass alle Baumaßnahmen untereinander abgestimmt werden. „Dennoch kommt es insbesondere im Sommer zu gleichzeitigen Baumaßnahmen, die dann in ihrer Summe auch zu Verkehrsbeeinträchtigungen führen“, sagt Sprecherin Nicole Dorel, „um die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, werden Arbeiten auch in die Sommerferien gelegt, da während dieser Wochen der Berufsverkehr spürbar abnimmt.“ Die Polizei erwartet dagegen keine Abnahme des Verkehrs. „Lübeck ist in den Ferien vermehrt Ziel für Touristen“, so Dürbrook.

Der Berliner Platz wird zusätzlich durch die Baustelle auf der A20 belastet. Dort wird zwischen der Anschlussstelle Lübeck-Süd und dem Autobahnkreuz Lübeck in Richtung Bad Segeberg die Fahrbahndecke erneuert. Die Anschlussstelle Genin ist gesperrt. Die Ausweichstrecken führen über die Malmöstraße oder den Berliner Platz. Spätestens nachmittags sind beide Umleitungen dicht. Mehr als eine halbe Stunde Zeit müssen die Autofahrer zusätzlich einplanen. „Einen anderen Weg gibt es leider nicht. Die Staus lassen sich derzeit nicht vermeiden“, sagt Jens Sommerburg, Leiter der Lübecker Niederlassung des Landesbetriebs für Straßenbau und Verkehr.

Auch auf der A 1 staut sich der Verkehr. Die Fahrbahn wird in Höhe der Ausfahrt Bad Schwartau saniert, die Baustelle musste in Richtung Norden verlängert werden, um die Lärmschutzwände zu erneuern. Der Verkehr wird zweispurig in beide Richtungen geführt. Auch ein Stückchen weiter ist es eng: Noch bis Dezember ist die A226 zwischen Lübeck-Dänischburg und Bad Schwartau gesperrt. Außerdem wird am Lindenplatz der Asphalt erneuert, an den kommenden drei Wochenenden kommt es zu Teilsperrungen des Kreisverkehrs und der Hansestraße sowie des Kreuzwegs.

Von Maike Wegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige