Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübeck durch Hunderte Linsen
Lokales Lübeck Lübeck durch Hunderte Linsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 22.05.2016
Malte Mohrmann und Lasse Herboth haben ihr Motiv auf dem Koberg gefunden. Quelle: Fotos: Lj
Anzeige
Innenstadt

Pünktlich um 10 Uhr geben die Veranstalter vom Lübeck Management auf dem Markt das Startsignal. Die erste Aufgabe ist ein Bild der eigenen Startnummer. Lina Zachow und Carina Ziskel (beide 17) machen sich auf die Socken: Ziskel fotografiert ihre Startnummer inmitten eines Skatblattes, Zachow unterstützt und wägt derweil Ideen für ihr Bild ab.

Mitten im Trubel des Hansekultur-Festivals fand gestern der vierte Fotomarathon statt.

Kaum zwei Gehminuten entfernt basteln Birgit, Alexandra und Annika Malöwski (54, 25 und 26) auf dem Klingenberg schon an der zweiten Aufgabe: einem Selfie. Den Selfie Stick sowie Stativ und mehrere Kameras hat das Gespann aus Mutter und zwei Töchtern praktischerweise im Gepäck. „Die Themen sind super“, so Birgit Malöwski. Einzig eine Herausforderung sei die Regel, dass die Fotos in der vorgegebenen Themenfolge zu knipsen seien.

Das macht am Nachmittag auch Björn Speer (35) zu schaffen. Während die Leute in der Kleinen Burgstraße unter herabhängenden Regenschirmen flanieren, ist Speer angestrengt auf der Suche nach dem Motiv zum Thema „Glücksmomente“.

Seine Bekannte Aysin Matthiesen (40) ist da schon weiter. Durch das verschlossene Tor eines Ganges hat sie in der unteren Engelsgrube bereits das fünfte Bild „Verborgene Paradiese“ aufgenommen.

Wiederum nur ein paar Schritte entfernt geht Malte Mohrmann mit Hilfe von Freund Lasse Herboth (beide 14) ganz entspannt an die Sache heran: „Wir haben getrödelt, ich fange jetzt mit der ersten Aufgabe an“, erzählt Malte auf dem Koberg. Die allerdings erledigt er gekonnt: Seine Startnummer hat der Schüler auf einen transparenten Plastikbecher geschrieben und fotografiert ihren Schatten auf den Pflastersteinen. Fertig: klick.

 lj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige