Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübeck erlebt einen „Marsch der Frauen“
Lokales Lübeck Lübeck erlebt einen „Marsch der Frauen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 08.02.2017
Katjana Zunft (Die Linke). Quelle: hfr
Lübeck

 Zahlreiche Bürger, Parteien, Verbände und Organisationen hätten bereits ihre Teilnahme angekündigt, berichtet Zunft: „Es explodiert regelrecht.“ Mittlerweile hat sich ein Organisationsteam gebildet, Flyer und Plakate sind im Druck.

Zunft rechnet für die Demo, die um 13 Uhr am Holstentor beginnt und über Holstenstraße, Königstraße zum Schrangen führt, mit 500 Teilnehmerinnen. Es gehe um einen bunten und freudigen Protest gegen „die herablassende Arroganz von immer mehr Männern wie Donald Trump“. Frauenfeindliche Stimmungen würden auch unter Staatenlenkern wie Erdogan in der Türkei oder Orban in Ungarn zunehmen, sagt Zunft. „Wir lassen uns nicht in die verstaubten 1960er-Jahre an den Herd zurückkatapultieren.“

Symbol des Frauen-Marsches sind pinkfarbene Strickmützen mit Katzenohren, sogenannte Pussyhats. „Die pinke Wolle ist in Lübeck bereits ausverkauft“, erklärt die Linken-Vorsitzende, „es kann genäht, gestrickt oder gefilzt werden, Hauptsache, die Menschen tragen etwas Pinkes an sich.“ Das könnten auch Schals sein.

Zu den Unterstützern der Aktion gehören unter anderem das Frauenbüro, der Frauennotruf, das Awo-Frauenhaus, die Gewerkschaft Verdi, der DGB, die Grünen, die GAL und die Tourismusgesellschaft LTM.

Berith Jordan, Bezirksgeschäftsführerin von Verdi: „Es geht darum, ein Zeichen zu setzen gegen Rassismus, für Demokratie und für den Erhalt der Frauenrechte.“

Das Organisationsteam des Frauen-Marsches trifft sich am Sonntag, 12. Februar, um 15 Uhr im Parteibüro der Linken, Hundestraße 14. Interessierte Frauen können sich auch über die Facebook-Seite „Women’s March Lübeck“ an die Veranstalterinnen wenden oder über E-Mail an katjana.zunft@web.de. Zunft: „Männer sind ausdrücklich eingeladen.“

dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!