Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübeck ist wieder bunt
Lokales Lübeck Lübeck ist wieder bunt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:23 15.08.2016
Anzeige
Innenstadt

Sie wehen wieder, die Regenbogen-Flaggen und machen die Stadt etwas bunter. Genauer gesagt rot-orange-gelb-grün-blau- und lilafarben. Unter viel Applaus von 200 Zuschauern hissten Christian Till, Vorsitzender des Lübecker CSD, und weitere Gäste aus Politik und Vereinen zwei farbenfrohe Flaggen am Rathaus.

Christian Till (v. l), Thorsten Drews, Heiko Berndt (CSD) und 2. Stadtpräsident Rolf Klinkel. Quelle: er

Motto des diesjährigen Christopher Street Days (CDS) am 19. und 20. August ist „Akzeptanz sticht Toleranz“. Beides finde auch in der heutigen Zeit gegenüber Lesben, Schwulen oder Bi- und Transsexuellen zu wenig statt, sagte Till. „Wir erleben es hautnah, dass wir regelmäßig bei Aktionen angepöbelt und beschimpft werden.“ Gerade deswegen sei es wichtig, gemeinsam für eine vielfältige Gesellschaft zu kämpfen. Dabei solle der CSD aber weit mehr sein als eine lustige Parade durch die Innenstadt, betonte er. „Vielmehr geht es darum, für unsere Rechte zu demonstrieren.“

Jedes Jahr versammeln sich mehr als 1500 Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle sowie viele heterosexuelle Freundinnen und Freunde in Lübeck, um sich mit den Zielen des CSD solidarisch zu erklären.

Morgen wird Pröpstin Petra Kallies eine Gedenkrede für im Nationalsozialismus verfolgte Homosexuelle halten. Beginn ist um 19 Uhr am Denkmal für im Nationalsozialismus verfolgte Homosexuelle, Parade 10 – 12. Am Freitag, 19. August wird um 18 Uhr anlässlich des CSD ein Gottesdienst in der Lübecker Bugenhagen-Kirche, Karavellenstraße 8, gefeiert.

er

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag luden Hanseunternehmerinnen zum Frühstück bei St. Aegidien.

15.08.2016

Koberg seit gestern komplett gesperrt. Bauarbeiten liegen im Zeitplan. Noch gibt es viel Verwirrung in der Altstadt.

15.08.2016

Schön war’s – trotz des an manchen Tagen eher gruseligen Wetters. Für Veranstalter und Standbetreiber brachte das 18. Duckstein-Festival die eine oder andere Einbuße.

15.08.2016
Anzeige