Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübeck schaltet das Licht aus
Lokales Lübeck Lübeck schaltet das Licht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 12.03.2016

Die Hansestadt tritt für den Klimaschutz ein. In der Woche vom 17. bis 23. März findet ein informatives Programm im Zeichen des Umweltschutzes statt. Besonders am 19. März setzt die Stadt ein Zeichen: Ab 20.30 Uhr beteiligt sie sich an der weltgrößten Klima- und Umweltschutzaktion „Earth Hour“, die vom WWF organisiert wird. Bereits seit zehn Jahren hüllen zu diesem Anlass Privatpersonen ihre Wohnungen und Tausende Städte symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke für eine Stunde in Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie den Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro. Sie erinnern auf diese Weise daran, sparsam mit Energie umzugehen.

In Lübeck werden die Beleuchtungen von Aegidienkirche, Buddenbrookhaus, Burgtor, Dom, Heiligen-Geist-Hospital, Holstentor, Jakobikirche, Kanzleigebäude, Rathaus, Katharinenkirche, Marienkirche, Museumshafen, Petrikirche und Alter Leuchtturm Travemünde ab 20.30 Uhr vollständig abgeschaltet. Auch Unternehmen wie Entsorgungsbetriebe, LTM, MuK, Landwege und Stadtwerke wollen an der Aktion teilnehmen.

Umweltsenator Bernd Möller (Grüne) fordert die Bürger auf, mitzumachen: „Jedes Jahr werden es mehr Menschen, die sich ums Klima sorgen. Das Tolle an Earth Hour ist, dass jeder mitmachen kann. Schalten Sie für eine Stunde zu Hause das Licht aus und werden Sie Teil einer weltweiten Gemeinschaft!“ Auch Lübecks Klimaschutzleitstelle sowie Mitglieder der Bürger-Energie- Genossenschaft der Bund-Kreisgruppe, Greenpeace und des Energie-Tischs informieren in der Earth-Woche im Filmhaus zum Thema. Den Anfang macht am Donnerstag, 17. März, ab 19 Uhr die Premiere des Films „Power to chance“, der ein Plädoyer für eine saubere Zukunft

ist.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wolf Haufe fand durch Zufall ein Hitler-Porträt — Der Druck war Jahrzehnte hinter einem Bild versteckt.

12.03.2016

Auf der Kunstmesse „HanseArt“ in der MuK findet man ganz unterschiedliche Werke — 60 Künstler und Galerien stellen hier aus — Einige von ihnen kommen aus der Hansestadt und genießen das Heimspiel.

12.03.2016

Kapitäne und Schiffsoffiziere feiern 56. Stiftungsfest.

12.03.2016
Anzeige