Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecker Handballtage: Regen, aber viel Spaß und großer Sport
Lokales Lübeck Lübecker Handballtage: Regen, aber viel Spaß und großer Sport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 24.10.2012
Gratulant auf der Falkenwiese: Bad Schwartaus Bürgermeister Gerd Schuberth (hinten r.) beglückwünscht die A-Jugend des VfL zum Aufstieg in die neue Bundesliga und zum Turniersieg. Quelle: hfr
Anzeige
Lübeck

Abpfiff – Trainerin Corinna Gerken rennt jubelnd auf ihr Mini-Mix-Team aus Fredenbeck zu, das das erste Finale des Tages gegen die SG Wift/Neumünster mit 2:1 für sich entscheiden konnte. „Alle haben super gespielt, ich bin sehr glücklich“, sagt die überglückliche 44-Jährige. Der herausragende Akteur ist Niklas Müller. „Ich habe beide Tore geworfen“, sagt der aus einer Handballler-Familie stammende Sechsjährige und freut sich nun auf eine große Portion Pommes. „Das haben sich alle verdient, es war ein hartes Wochenende“, weiß Gerken und herzt nochmal jeden ihrer kleinen Nachwuchshandballer.

17. Lübecker Handballtage im Überblick

Handballtage - eine neue Welt für Taiwan, LN vom 3. Juli

Auf Platz 6 laufen unterdessen die letzten Sekunden der Begegnung der männlichen Jugend B. Strand 08 führt gegen die dänische Mannschaft SX Saxburg/Bylderup I mit 9:6. Dann ist Schluss, die Sieger können ihre Freude auf dem Spielfeld kaum bändigen. Im großen Pulk springen und schubsen sie sich hin und her. Der Trainer Gerrit Claasen lobt seine Jungs. „Wir haben als Team gewonnen. Eine tolle Mannschaftsleistung.“ Ohne eine einzige Niederlage im ganzen Turnier wurden sie ihrem eigenen hohen Anspruch gerecht. „Wir wollten das Turnier gewinnen“, so der 39-Jährige. Die Jungs vom NTSV Strand 08, die diese Saison in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein aufgestiegen sind, freuen sich jetzt auf drei Wochen Ferien.

Zeitgleich können die A-Mädchen des TuS Lübeck 93 auf Feld 2 ihren Heimvorteil gegen die HG Norderstedt nicht nutzen und verlieren das Finale klar mit 2:9. Doch Kaja-Lisa Knust ist nach der Niederlage trotzdem stolz auf ihre Mädels. „ Wir sind froh über den zweiten Platz, das hätte keiner gedacht.“ Die 16-Jährige ist trotz der Niederlage ganz überwältigt von der Atmosphäre des Turniers. „ So viele Nationen sind hier vertreten und alle haben das gleiche Interesse: Handball! Das ist toll!“ Trotz vieler internationaler Gäste gab es weder Berührungsängste noch Verständigungsprobleme.

Großer Zuschauer-Andrang derweil gegenüber auf Platz 4. Die männliche Jugend A des VfL Bad Schwartau bejubelt ihren Sieg über die brasilianische Auswahl des Club Hebraica. Ausgelassen feiern die Handball-Talente den 8:5-Erfolg in der Mitte des Platzes, Bad Schwartaus Nummer 8, Ben Sarik, mitten unter ihnen. „Wir wollten den Titel holen, das haben wir geschafft“, freut sich der 16-Jährige. Die Jungs haben eine anstrengende Saison hinter sich, schafften sie doch den Aufstieg in die neue Bundesliga. Selbst der Bürgermeister von Bad Schwartau, Gerd Schuberth, schaute am Freitag vorbei, um dem künftigen Bundesliga-Team und frisch gebackenen Turniersieger zum Aufstieg zu gratulieren.

Neben zahlreich erschienenen Zuschauern, die sich vom norddeutschen Regenwetter nicht abschrecken ließen, zeigten die 395 Mannschaften der 105 Vereine tollen Handballsport. Alle Spiele am Sonntag konnten ohne Regen über die Bühne gebracht werden. Trotz des Wetters kann Mit-Organisator Marcus Sievers aufatmen. „Alle Mannschaften haben trotz der Platzverhältnisse gespielt, nur zwei Akteure mussten zur Vorsorge ins Krankenhaus gebracht werden“. Am Sonnabend war es jedem Team freigestellt worden, ob es regulär spielen oder eine Entscheidung durch Siebenmeter-Werfen herbeiführen will.

Insgesamt erhielten die Organisatoren positives Feedback, auch von den ausländischen Gästen. 2012 soll das Turnier noch moderner werden. Sievers fährt nächste Woche zum Partille-Cup (1035 Teams aus 41 Nationen), der vom 4. bis 10. Juli in Göteborg stattfindet, um noch weitere ausländische Mannschaften für die Lübecker Handballtage zu begeistern.bz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In St. Lorenz Süd entsteht das erste Mehrfamilien-Passivhaus in Lübeck. Ende des Jahres soll das 3,5 Millionen Euro teure Projekt fertig sein, jetzt wurde Richtfest gefeiert.

11.01.2013

Die Tat hat eine neue Qualität: Erstmals wurden Wagen am helllichten Tag angezündet.

11.01.2013

Wieder brannten in Lübeck Autos - diesmal auf dem Gelände eines Autohauses am Töpferweg. Als die Feuerwehr am Sonntag Abend auf dem Parkdeck eintraf, brannte ein Wagen licherloh, zwei weitere Pkw begannen zu brennen.

08.01.2013
Anzeige