Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Leiche im Stadtgraben: Identität noch unklar
Lokales Lübeck Leiche im Stadtgraben: Identität noch unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:04 28.10.2018
Am Sonntagmorgen wurde eine Leiche aus dem Lübecker Stadtgraben geborgen. Quelle: Holger Kröger
Lübeck

Der Alarm bei der Polizei ging um kurz nach 10 Uhr am Sonntagmorgen ein. Fußgänger hatten unweit der Mediadocks eine männliche Leiche im Wasser des Lübecker Stadtgrabens treiben sehen. Sofort eilte ein Großaufgebot an Einsatzkräften herbei. Unter anderem waren ein Leiterwagen der Feuerwehr, das Mehrzweckboot und die Taucher der Feuerwache vor Ort.

Identität des Toten ist noch unklar

Die Leiche wurde aus dem eisigen Wasser geborgen. Zeugenaussagen zufolge war sie bis auf eine Unterhose unbekleidet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Identität des Toten ist noch unklar –Einzelheiten dazu, wie die Person ins Wasser gelangte und wie lange sie dort schon lag, ebenso. Die sterblichen Überreste wurden in die Gerichtsmedizin überführt.

Taucher der Feuerwehr in Lübeck haben am Sonntag eine Leiche aus dem Stadtgraben nahe der Innenstadt geborgen. Die Ermittlungen der Kripo laufen.

RND/pat

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Vortrag des Feuerwehrchefs Bernd Neumann hat sich das Kinder-Wissenschaftsprojekt Minimaster am Sonnabend nach neun Jahren verabschiedet. Die kleinen Vorlesungsgäste konnten sich über zwei gelungene Explosionen freuen.

27.10.2018
Lübeck 60. Nordische Filmtage - „Die Schlange ist Kult“

Der Vorverkauf für die Nordischen Filmtage hat am Sonnabend begonnen. Die ersten Kino-Fans kamen in den frühen Morgenstunden. Die Stimmung in der Schlange war auch am Nachmittag noch gut.

28.10.2018

In Lübeck haben Unbekannte am Holstentorplatz Puppen an Bäume geklebt und eine Holzbaracke errichtet. Sie protestieren damit gegen die Rodung des Hambacher Forstes in Nordrhein-Westfalen.

27.10.2018