Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Stehende Ovationen für die Musiker
Lokales Lübeck Stehende Ovationen für die Musiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 11.02.2019
Beim Benefizkonzert im Travemünder Maritim bekam der Kinderchor „Fasst 10“ der Travemünder Stadtschule minutenlang stehende Ovationen. Quelle: Voegele
Travemünde

Sie haben die Hymne „We are the Champions“ nicht nur gespielt und gesungen, sie waren auch die Sieger des Sonntagabends im großen Saal des Maritim-Hotels in Travemünde: Die Lübeck Pop Symphonics (LPS) und der Kinderchor „Fasst 10“ der Travemünder Stadtschule. Mit einem musikalischen „Spieleabend“ rissen das Musikensemble der Universität zu Lübeck und der Schulchor die über 600 Besucher des Benefizkonzerts des Lions-Club-Fördervereins Travemünde zu Beifallsstürmen mit. Zum Abschluss gab es minutenlange Ovationen im Stehen.

Lions-Club-Präsident Frank Holzer begrüßte die Besucher und dankte den Musikern der Lübeck Pop Symphoncis – abgekürzt LPS – sowie dem Maritim-Hotel für die kostenfreie Unterstützung auch dieser siebten wohltätigen Veranstaltung mit den LPS. Mit dem Erlös werde, wie schon in den vergangenen sechs Jahren, das Projekt „JeKi – Jedem Kind ein Instrument“ der Travemünder Stadtschule unterstützt. Es ermöglicht den Grundschulkindern sowohl das Kennenlernen als auch das Erlernen von Musikinstrumenten.

Zum musikalischen Auftakt erklärte Moderator Hendrik Harms das Motto „Spieleabend mit den LPS“: Es standen fast ausschließlich Melodien aus oder zu Spielen auf dem Programm – von Computer- und Videospielen bis zu Fußballhymnen. Auch eine sehr unterhaltsame Cover-Version der Quizshow „Wer wird Millionär“ mit Sänger Christoph Linse als Quizmaster und Orchesterleiter Martin Herrmann als Kandidat gehörten zum Programm.

Titelthema „Game of Thrones

Schon beim ersten Stück, dem Titelthema der Fantasy-Videoserie „Game of Thrones“, legte das 60-köpfige Orchester mächtig los, produzierte mit kräftiger Unterstüzung der großen Pauke sowie Schlagzeug, E- und Bassgitarre der drei Mann starken Band einen bombastischen Sound – laut, aber nicht zu laut. Mit „Hanging Tree“ aus „Die Tribute des Panem – Mockingjay“ und dem a capella gesungenen Titel „Words“ von der Real Group präsentierten die 13 Sängerinnen und Sänger des Chores sich harmonisch und stimmsicher. Besonderen Applaus bekamen im zweiten Teil des Konzerts die Solisten Christoph Linse und Rowena Kukke für ihre Interpretationen des Queen-Hits von „We are the Champions“ beziehungsweise des Abba-Titels „The winner takes it all“.

Kräftiges Bassfundament

Generell gefielen die Arrangements der Titel durch Orchesterleiter Herrmann mit kräftigem Bassfundament, jubilierenden Geigen und Holzbläsern sowie antreibendem Rhythmus durch Schlagwerke, Pauken, E-Gitarre, E-Bass und Schlagzeug. Obwohl die Musikerinnen und Musiker erst seit Herbst 2018 das neue Programm eingeübt haben, spielten und sangen alle sehr harmonisch und präzise.

Sonderapplaus für Mike und Thure

Besonderen Applaus erhielten die 22 Mädchen und Jungen des Chores „Fasst 10“, die erstmals nicht zu Beginn des Konzerts alleine, sondern nach der Pause zusammen mit dem Orchester auftraten. Mit schönen Stimmen und sichtbarer Freude sangen sie unter Leitung von Michael Cordes bei den Liedern „Sogn die Volare“ und „Baba Yetu“ (Vater Unser) aus „Civilizantion VI“ so energisch, dass sie sich vor der großen Klangkulisse der Pop Symphonics gut behaupten konnten. Sonderbeifall bekamen die zehnjährige Mike und der neunjährige Thure für ihre – in der afrikanischen Sprache Swahili gesungenen – Solos im Lied „Baba Yetu“ und der ganze Chor für das Lied „Die Gedanken sind frei“, das die Kinder mit Flüstern und Fingergesten begleiteten – Symbole für die freien Gedanken.

Rüdiger Wenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Länger als jeder andere vor ihm hat der Italiener das Schabbelhaus in Lübecks Innenstadt geführt. Seit Ende Januar ist das noble Restaurant geschlossen. Die Kaufmannschaft zu Lübeck hat einen neuen Pächter gesucht und gefunden.

11.02.2019

Der „Kiwanis Club in der Hansestadt Lübeck“ und das Dentallabor Flemming haben die Marienschule mit einer 6500-Euro-Spende für neue Musikinstrumente bedacht. Die Schule setzt auf Musikförderung.

11.02.2019

Unbekannte forderten einen 83-Jährigen auf, 40000 Euro von seinem Konto abzuheben. Der Mann legte einen Stopp beim 2. Polizeirevier ein, dort fiel der Betrug auf. Die Ermittlungen laufen.

11.02.2019