Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecker können am Dienstag Kommunalpolitik gestalten
Lokales Lübeck Lübecker können am Dienstag Kommunalpolitik gestalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 04.07.2016
Anzeige
Lübeck

Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer (SPD) lädt von 18 bis 20 Uhr ins Rathaus (Große Börse).

Themen sind die Entwicklung der Einwohnerzahl und der Wohnungsbau. Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) wird Zahlen und Pläne der Stadt vorstellen. Anschließend werden die Anträge von Einwohnern beraten und abgestimmt. Die Initiativen der Bürger müssen sich auf kommunale Angelegenheiten beziehen. Bundes- oder landespolitische Themen werden in der Einwohnerversammlung nicht behandelt. Innerhalb von drei Monaten muss sich die Bürgerschaft mit den Beschlüssen der Bürger auseinandersetzen. „Die Entscheidung in der Sache treffen dann allerdings die Bürgerschaftsmitglieder“, erklärt die Stadtpräsidentin.

Bei der letzten Einwohnerversammlung nahmen die Bürger neun Anträge mit großer Mehrheit an. Einige erhielten dann auch die Zustimmung der Kommunalpolitiker. So wird beispielsweise ein kleiner Nahversorger an der Lohmühle möglich gemacht, indem die Stadt ihren Bebauungsplan ändert. Auch die Anregung, dass der öffentliche Teil des städtischen Haushaltsplans in der Stadtbibliothek ausgelegt wird, erhielt den Segen der Politiker. Einem umfangreichen Antrag zur Zukunft des Stadttheaters folgten die Politiker in Teilen – beispielsweise keine Änderungen an den Spieltagen oder den Erhalt der Tarifbindung. Eine Bestandsgarantie bis 2020 und die Garantie für alle Stellen am Theater unterzeichneten die Politiker hingegen nicht. Auch für die Idee, im Stadtpark ein Café einzurichten, konnten sie sich nicht erwärmen.

An der Einwohnerversammlung können alle teilnehmen, die ihren ersten oder zweiten Wohnsitz in Lübeck haben. Die Bürger können ihre Berechtigung durch Personalausweis oder Meldebestätigung nachweisen und erhalten dann ihre Stimmkarten. Zweitwohnungsbesitzer müssen die Anmeldebestätigung dabei haben. Sollte die nicht mehr vorliegen, können sie diese im Bereich Meldewesen beantragen. Vorschläge der Einwohner gelten als angenommen, wenn mindestens 50 Prozent der Anwesenden zustimmen.

 dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein blinder Passagier an Bord der „Finnmaid“ hat die Mitarbeiter der Fähre in Atem gehalten und für einen Einsatz der Bundespolizei gesorgt. Der Iraner schlich sich unbemerkt und verletzt aufs Schiff und floh im Rollstuhl vor der Crew.

05.07.2016

Über 90 000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze gibt es mittlerweile in der Hansestadt. Die Erwerbslosenquote sinkt auf 8,7 Prozent, so niedrig wie zuletzt 1992.

05.07.2016

Der dänische Botschafter Friis Arne Petersen verbrachte einen ganzen Tag in der Hansestadt. Neben vielen Gesprächen stand auch ein Eintrag ins Goldene Buch auf dem Programm: „Lübeck und Dänemark haben eine reiche Zukunft“, schrieb er.

04.07.2016
Anzeige