Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecks kleine Nachwuchs-Neuers
Lokales Lübeck Lübecks kleine Nachwuchs-Neuers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Meine coolste Flugeinlage: Pelle Karlberg (12) hechtet mit viel Sprungkraft in die Ecken. Wenn der D-Jugend-Torhüter des FC Dornbreite abhebt, sieht er seinem großen Vorbild Manuel Neuer schon sehr ähnlich. Quelle: Fotos: Wolfgang Maxwitat, Christoph Brandt (3)
Zur Galerie
Der Nationaltorwart soll die deutsche Elf heute im Spiel halten – Beim Nachwuchs ist die Rolle des Keepers beliebt.

factbox

Das bin ich: Julian „Juli“ Kramek (11)

Julian Kramek

Mein Verein: ESV Hansa Lübeck

Darum ist es toll, Torwart zu sein: Ich war schon früher als „Straßenkicker“ Torwart. Dabei bin ich dann einfach geblieben.

Mein Vorbild zwischen den Pfosten: René Adler, weil er schon für meine Lieblingsmannschaft Bayer 04 Leverkusen gespielt hat.

Meine Stärken: Die Abstöße kann ich besonders gut. Auch Flugparaden gehören zu meinen Stärken.

Das kann ich noch verbessern: Bei Regenwetter fällt mir das Halten oft schwer. Da lass’ ich noch zu viel durch.

Das sagt der Trainer: Julian ist immer da und gegenüber seinen Mitspielern sehr hilfsbereit. Er ist ein Vorzeigetorwart, der stets sein Bestes gibt.

Meine schönste Parade: Bei einem internationalen Turnier in den Niederlanden kratzte ich den Ball aus dem Winkel.

Mein blödestes Gegentor: Ein Freistoß in Höhe der Mittellinie – der Gegner trifft den Ball optimal, und ich komm nicht mehr dran.

Und das ist mein Experten-EM-Tipp: Deutschland macht’s, weil sie durch viele Doppelpässe variabel sind.

Victoria Kurek

Das bin ich: Victoria „Vicky“ Kurek (11)

Victoria Kurek

Mein Verein: ESV Hansa Lübeck

Darum ist es toll, Torwart zu sein: Ich bin die Frau in der letzten Reihe. Und der Ausgang des Spiels hängt immer davon ab, ob der Torhüter hält oder nicht.

Mein Vorbild zwischen den Pfosten: Manuel Neuer. Mit seinen Glanzparaden ist er der beste Torwart der Welt.

Meine Stärken: Ich kann gut springen und den Ball mit den Fäusten weghauen.

Das kann ich noch verbessern: Mein Stellungsspiel bei den Ecken ist noch ausbaufähig.

Das sagt der Trainer: Seit „Vicky“ im Team ist, gibt es deutlich weniger Gegentore. Sie ist aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken.

Meine schönste Parade: Das war neulich erst, als die Abwehr nicht eng genug am Gegner war und ich den Ball mit einer Flugeinlage rettete.

Mein blödestes Gegentor: In einer Situation, in der ich den Ball eigentlich sicher hatte, ist er mir doch noch durch die Hände gerutscht.

Und das ist mein Experten-EM-Tipp: Spanien gewinnt die EM, weil sie gut kombinieren können.

Pelle Karlberg

Das bin ich: Pelle „Pelzi“ Karlberg (12)

Pelle Karlberg

Mein Verein: FC Dornbreite

Darum ist es toll, Torwart zu sein: Es macht einfach Spaß, den Bällen nachzujagen.

Mein Vorbild zwischen den Pfosten: Ganz klar Manuel Neuer, weil er als letzter Mann immer gut mitspielt.

Meine Stärken: Ich wehre auch die besonders hart geschossenen Bälle ab.

Das kann ich noch verbessern: Beim Herauskommen legen die Stürmer den Ball noch manchmal an mir vorbei.

Das sagt der Trainer: Pelle zeigt schon starke torwartspezifische Bewegungsabläufe und ist immer mit Spaß und Ehrgeiz dabei.

Meine schönste Parade: Im Kreispokalfinale habe ich einen entscheidenden Schuss aus dem Eck geholt.

Mein blödestes Gegentor: Da war diese eine Situation nach der Ecke, als die Abstimmung zu meinen Vorderleuten überhaupt nicht passte.

Und das ist mein Experten-EM-Tipp: Ich denke, Spanien wird den Europameistertitel verteidigen. Sie haben gute Spieler wie Iniesta und die Erfahrung aus früheren Turnieren.

Max Schaarschmidts

Das bin ich: Max Schaarschmidt (8)

Max Schaarschmidts

Verein: SV Fortuna St. Jürgen

Darum ist es toll, Torwart zu sein: Ich bin der Einzige, der den Ball in die Hand nehmen darf. Und es macht Spaß, in die Ecken des Tores zu springen.

Mein Vorbild zwischen den Pfosten: Manuel Neuer. Er kommt an Bälle, an die kein anderer kommt.

Meine Stärken: Weite Abstöße. Ich bring den Ball direkt vor das gegnerische Tor.

Das kann ich noch verbessern: Wenn ich meine Sprungkraft verbessere, komme ich schon bald an die Latte.

Das sagt der Trainer: Maxi ist ein sehr lernwilliger Torwart, der auch fußballerisch vorn dabei ist.

Meine schönste Parade: Beim Hallenturnier lag ich schon auf dem Boden und konnte den Ball gleich dreimal hintereinander abwehren.

Mein blödestes Gegentor: Alle Feldspieler standen vorne und ließen mich allein. Dann spielten mich drei Spieler aus und tunnelten mich sogar noch.

Und das ist mein Experten-EM-Tipp: Deutschland wird Europameister, weil sie sichere Pässe und Flanken spielen. Mit Neuer im Tor kann ohnehin nichts passieren.

LN

Tiefe Risse im Asphalt der Fahrbahn und auf dem Fußgängerweg: Die Wakenitzbrücke ist neben der Sandbergbrücke einer der Überwege, die im Spätsommer eine Schönheitskur bekommen sollen. Jetzt beginnen die Arbeiten, eine Spur wird gesperrt.

16.06.2016

Vor gut sechs Jahren packte Sinan Öztürk die Neugier. Der 33-Jährige entdeckte ein Video von Freestyle-Fußballern, die mit dem Fußball die verrücktesten Dinge anstellten.

16.06.2016

Schluss mit dem bunten Flickenteppich an Betreuungsangeboten in den Schulen: Im November 2014 beschloss die Bürgerschaft, die Ganztagsbetreuung zu vereinheitlichen und flächendeckend anzubieten. Ziel: verlässliche Betreuungszeiten, Einsatz von Fachpersonal, einheitliche Elternbeiträge. Jetzt sollen das alle Grundschulen anbieten.

16.06.2016
Anzeige