Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Magisches Leuchten um Mitternacht
Lokales Lübeck Magisches Leuchten um Mitternacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 03.07.2017
Lübeck

Als hätte jemand mit dem Zauberstab in den Wolken gerührt, um den dunkelblauen Himmel zu erhellen. So könnte man den Anblick der leuchtenden Nachtwolken beschreiben, die Fotograf Dirk Silz in der Nacht von Sonntag auf Montag aus dem Fenster seiner Dachgeschosswohnung in der Altstadt aufgenommen hat.

Als hätte jemand mit dem Zauberstab in den Wolken gerührt, um den dunkelblauen Himmel zu erhellen.

Passend zum mystischen Anblick ist das Phänomen noch nicht gänzlich erforscht. Was man weiß, ist, dass sich Nachtwolken oberhalb der Troposphäre, genauer gesagt in der Mesopause, bilden. Die Mesopause ist die kälteste Schicht innerhalb der Erdatmosphäre, und wenn es dort am kältesten ist – nämlich in den Monaten Mai und August –, können sich Wolken aus Eiskristallen bilden.

Ihr Leuchten verdanken sie dem gerade vergangenen Sonnenunter- oder noch bevorstehenden Sonnenaufgang. Denn steht die Sonne in einem Winkel zwischen sechs und 16 Grad unter dem Horizont, ist es schon fast dunkel, nur die Nachtwolken in ihrer Höhe ab etwa 81 Kilometern werden noch beleuchtet und bescheren jedem, der sie sieht, einen magischen Augenblick. FOTO: DIRK SILZ/TEXT:

LUISA JACOBSEN

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ehrung für SPD-Urgestein Charlotte Harnack.

03.07.2017

Kinder der Grundschule Wulfsdorf gewinnen die 39. Jugendwaldspiele.

03.07.2017

Die Veranstalter vom Volksfest und dem Shanty-Festival sind zufrieden. Umsätze und Besucherzahlen stimmten.

03.07.2017