Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Marktplatz des Ehrenamts: Wer sich engagieren möchte, ist hier richtig
Lokales Lübeck Marktplatz des Ehrenamts: Wer sich engagieren möchte, ist hier richtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 06.02.2016
In den Vorjahren war die Messe stets gut besucht. Quelle: Maxwitat

Unter dem Motto „Freiwillige vor!“ findet am Sonntag, 21. Februar, von 11 bis 16 Uhr wieder die große Ehrenamtmesse in St. Petri, Petrikirchhof 1, statt.

Schirmherrin ist diesmal Friederike C. Kühn, Präses der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Lübeck. Organisiert wird die Veranstaltung von der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände Lübeck. Ziel der Messe ist es, mehr Menschen für das Ehrenamt zu begeistern und Akteure und Interessenten miteinander zu vernetzen. Der Eintritt ist frei.

In ihrem Grußwort spricht Friederike Kühn von Hunderttausenden Bürgern, die sich ehrenamtlich in Schleswig-Holstein engagieren und damit zum Gemeinwohl beitragen würden. Sie geben der Jugend Orientierung, den Kranken Hilfestellung und denen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, Hoffnung. „Nur mit ehrenamtlichem Engagement können unser Staat und unsere Gesellschaft so gut funktionieren“, sagt die IHK-Präsidentin. Das Ehrenamt sei sehr vielfältig. „Entscheidend ist, dass die Bürgerinnen und Bürger bereit sind, anzupacken und die Initiative zu ergreifen.“

So engagieren sich laut Kühn zum Beispiel bei der IHK zu Lübeck rund 2300 Frauen und Männer für die regionale Wirtschaft. Bedarf sei immer da, für helfende Hände gebe es viel zu tun, sagt sie. Dabei spricht die Chefin der IHK „von einer Bereicherung für beide Seiten, für den Gebenden und den Empfangenden“.

Zur fünften Auflage der Ehrenamtmesse werden rund 2500 Besucher und 65 Aussteller erwartet. „Die Idee ist, wieder möglichst vielen Vereinen, Verbänden und Gruppierungen die Chance zu geben, sich und ihr Angebot für ehrenamtliche Tätigkeit und freiwilliges Engagement darzustellen und unter den Besuchern der Messe Interessenten zu finden“, sagt Kathrin Kahlcke-Beall vom Arbeitskreis Ehrenamt. Das ehrenamtliche Engagement ist in Lübeck groß. In der Hansestadt engagieren sich schätzungsweise über 60000 Menschen ehrenamtlich. Kaum zu zählen ist die Zahl der Menschen, die sich derzeit für Flüchtlinge einsetzen. Mehr Infos auf www.ehrenamtmessen.de.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Aegidienviertel war im Unterschied zu den Vierteln an Ober- und Untertrave von Handwerksbetrieben geprägt.

06.02.2016

Namenspatron des Quartiers ist der heilige Ägidius von St. Gilles, der auch Namenspatron der Kirche ist.

06.02.2016

LN laden Sie zum Leserfrühstück ein: In unserer neuen LN-Serie stellen wir Ihnen Lübecks Stadtviertel einmal genauer vor, doch wir wollen noch mehr darüber ...

07.02.2016
Anzeige