Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Marode Stehtribüne soll abgerissen werden
Lokales Lübeck Marode Stehtribüne soll abgerissen werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 14.06.2016
Hier kann niemand mehr stehen, um den Sportlern zuzuschauen: Der Beton der Tribüne ist marode, haben Fachleute festgestellt. Quelle: Fotos: Wolfgang Maxwitat, Heiko Pump/ln-Archiv

Von der Verwaltung waren Mitarbeiter aus den Bereichen Stadtgrün sowie Schule und Sport dabei. Von den Schulen Utkiek, Trave-Gymnasium und Trave-Gemeinschaftsschule waren die Schulleiter anwesend.

Vertreter der Kücknitzer und Siemser Vereine dagegen fehlten.

Die 30 Jahre alten Betontraversen sind kaputt und abgängig. Deshalb wurde die Anlage gesperrt. Der Abriss wird nach Angaben von Friedrich Thorn, Bereichsleiter Schule und Sport, rund 25 000 Euro kosten.

Die Fachleute schlagen vor, nur ein Drittel der Anlage neu zu bauen. Insgesamt würde das Vorhaben grob geschätzt 50000 Euro kosten. „Wir müssten die Summe für den Haushalt 2017 nachmelden“, sagt Thorn. Darüber müssten aber die Politiker im Schul- und Sportausschuss entscheiden. Der Sportplatz könne aber aus Gründen des Lärmschutzes ohnehin nur eingeschränkt genutzt werden.

Anwohner aus den umliegenden Häusern würden darauf bestehen, dass es nicht zu viele Sportveranstaltungen auf dem Gelände gebe. Die Schulen nutzen den Platz für ihre Bundesjugendspiele.

 dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige