Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Mehr Spaß mit Rutschen und Feuerwehrautos
Lokales Lübeck Mehr Spaß mit Rutschen und Feuerwehrautos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 16.07.2016
Anja Brandes (v. l.), Angelika Lohr vom Alpenverein und Erzieherin Annika Nüsken mit den Kindern der Kita beim Spielen Quelle: Pia Meuthien

Der Altstadt-Kinderspielplatz An der Mauer liegt sehr idyllisch in einem umzäunten Areal zwischen der Straße An der Mauer und dem Uferwanderweg am Krähenteich.

Nur eines störte das harmonische Bild bislang: eine Rutschen-Kombination aus Holz, die alt und nach den Worten von Bauleiter Stefan Siemons „einfach nicht mehr verkehrssicher“ war.

Es musste ein Ersatz her. Deshalb nahm der Bereich Stadtgrün und Verkehr den Bedarf zum Anlass, den kleinen Spielplatz mit einer neuen, individuell gestalteten Rutschen-Kombination, einem Spielhäuschen und einem kleinen roten Feuerwehrauto auszustatten. Bereits vorhanden waren auf dem Spielplatz eine Schaukel, ein Karussell, eine Wippe und ein großer Sandspielbereich mit Wasserspielelementen.

Die Planung, Bauleitung und Finanzierung liegen grundsätzlich im Aufgabenbereich der Stadt. Allerdings ermöglichte eine sehr großzügige Spende des Deutschen Alpenvereins Sektion Lübeck, die neue Rutschen-Kombination mit zwei zusätzlichen Kletterwänden im Wert von insgesamt 4500 Euro zu bestücken. Passend zum Altstadt-Panorama – in Sichtweite des Spielplatzes – sind die Wandelemente in Form von Altstadthaus-Silhouetten designt. Anja Brandes, Grün- und Objektplanerin, hatte sich um die Gestaltung der neuen Geräte gekümmert. Insgesamt kostete die Erneuerung des kleinen Spielplatzes etwa 31000 Euro.

Jetzt wurde das von den Kindern heiß ersehnte neue Spielgerät endlich offiziell eingeweiht. Erzieherin Annika Nüsken war mit 17 Kindern zwischen zwei und drei Jahren von der Kita „Haus Idun“

gekommen, diese stürzten sich sofort auf das neue Spielgerät.

pim

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 3000 Sänger aus mehr als 150 Chören sind in der Stadt – Seit gestern und noch bis heute Nachmittag gibt es öffentliche Konzerte.

16.07.2016

Lübeck hat eine große Stadtfläche. Unsere LN-Redakteurin will sie während einer 120 Kilometer langen Wanderung genau erkunden, Menschen treffen und Neues entdecken. Aber zuerst: Auf die Planung, fertig, los!

09.03.2018

Bildungsministerin Britta Ernst überreichte die Urkunden gestern feierlich an die aus ganz Schleswig-Holstein angereisten Schüler.

16.07.2016
Anzeige