Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Mehr Tempo 30: Lübeck begrüßt Initiative vom Bund
Lokales Lübeck Mehr Tempo 30: Lübeck begrüßt Initiative vom Bund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 18.02.2016
111 Tempo-30-Zonen — wie hier am Mönkhofer Weg — sind in Lübeck bereits ausgewiesen, hauptsächlich in Wohngebieten. Quelle: Fotos: Roeßler, Maxwitat

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kündigte eine Änderung der Straßenverkehrsordnung an. Bislang müssen Kommunen nachweisen, dass es sich um einen gefährlichen Unfallschwerpunkt handelt, wenn sie den Autoverkehr auf Hauptstraßen ausbremsen wollen.

Der Kieler Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) reagiert erfreut, hatte er doch im vergangenen Jahr den Anstoß für eine Neuregelung gegeben. „Tempo 30 erhöht die Verkehrssicherheit, und immer mehr Kommunen wollen selbst diese Zonen festlegen“, erklärt der Minister.

Der Seniorenbeirat begrüßt die leichtere Ausweisung von Tempo-30-Zonen. Vorsitzende Karin Oswald: „Vor Schulen und Kitas gibt es diese Geschwindigkeitsbegrenzung häufiger, aber vor Altenheimen fehlt eine solche Begrenzung oft.“

Lübecks Verkehrspolitiker von links bis schwarz sind ebenfalls dafür. „Tempo 30 vor Schulen, Kitas und Altenheimen ist sinnvoll“, sagt Dirk Freitag (CDU). Vor Schulen und Kitas werde immer noch zu viel gerast, begrüßt Antje Jansen (Linke) die neuen Möglichkeiten für Kommunen.

Die Grünen setzen sich schon länger für mehr Verkehrsberuhigung und Lärmschutz durch Geschwindigkeitsbegrenzungen ein. „Wir sind oft an Grenzen gestoßen“, sagt Fraktionschef Thorsten Fürter, „wenn die Grenzen jetzt gelockert werden, wollen wir das für weitere Verkehrsberuhigungen nutzen.“ Es sei gut, wenn das künftig vor Ort entschieden werden könne, erklärt Ulrich Pluschkell (SPD). Lübeck werde demnächst sogar eine Tempo-20-Zone ausweisen — vor der Paul-Klee-Schule im Hochschulstadtteil.

dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige