Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Mehr Unfälle in Lübeck
Lokales Lübeck Mehr Unfälle in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:32 02.05.2016
Besonders häufig waren 2015 Radfahrer an Unfällen beteiligt.
Anzeige
Lübeck

So zählte die Polizei im vergangenen Jahr insgesamt 6784 Verkehrsunfälle im Stadtgebiet, 2014 krachte es 6357 Mal auf Lübecks Straßen. Außerdem sei es 2015 insgesamt zu vier Prozent mehr Unfällen mit Verletzten gekommen. Lediglich in den Bereichen Wildunfälle und Verkehrsunfallfluchten konnte die Polizei rückläufige Zahlen verzeichnen.

Vier Menschen starben 2015 im Lübecker Straßenverkehr. Die Zahl der Schwerverletzten stieg um zwölf Prozent an. Besonders häufig waren Radfahrer an den Unfällen beteiligt: So wurden 2015 insgesamt 41 Radfahrer und sieben Pedelec & E-Bike-Fahrer schwer verletzt und insgesamt 530 leicht verletzt. Zwei Radfahrer verunglückten tödlich. Laut Polizei haben die Rad-Nutzer die Unfälle in 104 Fällen mit verursacht, etwa durch das unerlaubte Fahren auf Gehwegen.

Gefallen sind hingegen die Unfallbeteiligungen von Motorradfahrern: 2015 waren es noch insgesamt 172 Zweiradfahrer, im Vorjahr hatte es noch 190 Unfälle mit Motorradbeteiligung gegeben.

Am häufigsten krachte es letztes Jahr an Lübecks Kreisverkehren: 38 Mal am Lindenplatz vor dem Holstentor, am Berliner Platz 24 Mal, am Mühlentorteller und Gustav- Radbruch-Platz wurden jeweils 18 Unfälle gezählt.

Dabei ereigneten sich die meisten Unglücke während des Einbiegens in den Kreisverkehr und beim Kreuzen zwischen den Spuren. Mehr Infos gibt es auf polizei.schleswig-holstein.de.

Von kad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige