Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck „Merhaba, do you versteh me?“
Lokales Lübeck „Merhaba, do you versteh me?“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 23.04.2016
Das Theater Tom Teuer begeisterte die Kinder mit „Wie die Buchstaben entstanden“. Quelle: Lutz Roeßler

Es ist eine kleine Sprachen-Weltreise, die sich Nina Greve und ihre Tochter Josefin gegönnt haben. Arabisch, Chinesisch, Farsi, Russisch, Französisch, Kurdisch und Türkisch — „alle haben wir aber nicht geschafft“, sagen die beiden, als sie begeistert den großen Raum mit den Dolmetscher-Tischen in der dritten Etage verlassen. Es ist „Sprachenfest“ in der Stadtbibliothek, und dieses sogenannte Sprachen-Speeddating ist an diesem Tag eine von zahlreichen Aktionen.

An einem Tisch sitzt Emad Al Malak. Der gebürtige Syrer aus Kobane arbeitet als Sprachen- und Kulturvermittler für das Diakonische Werk und freut sich über das Interesse der zahlreichen Besucher. „Es geht darum, ein paar Alltagswörter zu vermitteln, zur Begrüßung zum Beispiel und für eine kleine Konversation“, fasst er zusammen. Außerdem gibt es während des fünfstündigen Aktionszeitraums auf den anderen Etagen noch Lesungen, Musik und Theater.

Organisiert hat alles Bodo Kartelmeyer. Er ist Lektor für fremdsprachige Bücher. „Wir wollen zum Welttag des Buches die Neugier auf fremde Sprachen und Schriften wecken sowie ausländischen Mitbürgern mit dem Konzept der Erzählinseln die Gelegenheit geben, in ihrer eigenen Sprache episodenhaft aus ihrem Leben zu berichten“, sagt Kartelmeyer. Die Übersetzung gebe es natürlich dann auch noch, merkt er an.

Ob es 2017 eine Wiederauflage dieses facettenreichen Sprachenfestes in der Stadtbibliothek gibt, steht derzeit nicht fest. Wenn „ja“, sind Nina und Josefin Greve wieder dabei, wie sie beteuern.

mho

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübecker Verein ist spezialisiert auf die Suche nach den Ahnen und feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen — Historische Adressbücher sind jetzt auch online einsehbar.

23.04.2016

Noch bis heute Abend ist die Modellbau-Ausstellung in der MuK zu sehen.

23.04.2016

Zum morgigen Ehrentag der grünen Riesen verraten Lübecker, warum sie Walnuss, Tanne und Boskop seit Jahrzehnten so zu schätzen wissen.

23.04.2016
Anzeige