Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Metallbauer und Feinwerkmechaniker freigesprochen
Lokales Lübeck Metallbauer und Feinwerkmechaniker freigesprochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 05.02.2018
Daumen hoch für den Nachwuchs der Branche: Nils Jürß, Jan Lindenau und Arne Hinrichsen (v. l.). Quelle: Foto: Rüdiger Jacob
Anzeige
Innenstadt

„Das ist ein tolles Ergebnis“, sagte Hinrichsen, der sich ebenso wie Jörn Krüger, Leiter der Emil-Possehl-Schule (EPS), über den guten Jahrgang freute. Und es ist bei den Metallern immer ein liebgewordener Brauch, zu Freisprechungsfeiern die Band der EPS aufspielen zu lassen. Mit der Note zwei war Nils Jürß der Prüfungsbeste. Der 20-Jährige, der seine Ausbildung bei der Lübecker Wache GmbH absolviert hat, hat sich auf das Zerspanungsfeld spezialisiert. Ab sofort kann er sich Feinwerkmechaniker, Richtung Feinwerk, nennen. Nach einem Praktikum sei der Funke für das Handwerk übergesprungen, sagte Jürß. „Der Job bringt immer wieder neue Herausforderungen.“ Der Junggeselle überlegt, später seinen Meister zu machen.

„Sie haben die Chance, alles das, was Sie erlernt haben, zu nutzen und mit Kreativität Dinge zu entwickeln, von denen vorher keiner geglaubt hat, dass es sie gibt oder dass sie gut sind“, sagte Lübecks kommender Bürgermeister Jan Lindenau (SPD). „Sie haben die Chance, etwas zu verändern und etwas zu gestalten.“

Bei Kaffee und Kuchen begrüßte Obermeister Hinrichsen die Junggesellen, Eltern, Freunde und Verwandten. „Nachwuchs ist nach wie vor Mangelware“, sagte Hinrichsen mit Blick in die Zukunft. „Wir haben das Glück, viel zu tun zu haben, und müssen sehen, wie wir unsere Personalressourcen am besten einsetzen.“ Den Berufsanfängern bescheinigte Hinrichsen „allerbeste Aussichten auf dem Arbeitsmarkt“.

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Beifall begeisterter Besucher ist am Sonntag die Grenzdokumentationsstätte in Schlutup wiedereröffnet worden. Das renovierte und mit neuen Vitrinen versehene Museum feierte den Tag mit der Teilnahme an dem Leitprojekt „Grenzgeschichte(n)“ der Metropolregion Hamburg.

05.02.2018

Weltradlerin Luisa Rische durchquert den Süden Vietnams. Von Ho-Chi-Minh-Stadt, dem früheren Saigon, führt ihr Weg über Ben Tre und an die Westküste. Unterwegs trifft sie gastfreundliche Einheimische. Das nächste Land ihrer Reise wird Kambodscha sein.

05.02.2018

Mysteriöse Installation stellte die Kücknitzer vor ein Rätsel – Die LN machten sich auf die Spurensuche.

05.02.2018
Anzeige