Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Mit den Musketieren auf die Theaterbühne
Lokales Lübeck Mit den Musketieren auf die Theaterbühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 02.09.2016
Marco Beck (18, vorn), Christopher Kalis (18, v. l.), Max Kassun (18), Melina Petala (15), Lukas Sager (17), Tim Krellenberg (18), Merit Verheyen (19) studieren seit Juli regelmäßig ihr Musical ein. Quelle: Christoph Brandt

St. Jürgen. Immer wieder blickt Marco Beck ins Skript, beobachtet ganz akribisch, was auf der Bühne passiert. „Das muss ein bisschen fixer gehen“, ruft er einem der Darsteller zu. Der Lübecker hat eine genaue Vorstellung davon, wie das Musical „Die drei Musketiere“ nach dem Roman von Alexandre Dumas laufen soll.

Das Besondere am Stück: An der Umsetzung sind ausschließlich Jugendliche beteiligt. 17 Nachwuchsschauspieler und 18 junge Musiker im Alter von 15 bis 19 Jahren proben seit Juli regelmäßig in der Aula der Grund- und Gemeinschaftsschule (GGS) St. Jürgen. Bis zur Premiere am 30. September soll das letzte Detail sitzen. Auch Marco Beck ist erst 18 Jahre alt, übernimmt aber für Inszenierung, Bühnenbild und Gesamtorganisation schon wesentliche Verantwortung. Die Degen für die Musketiere besorgte er selbst von einem Hamburger Theater. „Ich möchte MusicalDarsteller werden“, sagt Beck. Bei einem Casting suchte er Darsteller mit erster Bühnenerfahrung aus, viele kannte er bereits aus seiner Zeit beim Musiktheater „PiccoBello“. Die Nachwuchsschauspieler nutzen die Ferien, um fast täglich sechs bis acht Stunden lang die 26 Szenen zu proben. „Für mich ist das Stück eine gute Übung für den Beruf“, sagt Lukas Sager.

Der 17-Jährige, der die Hauptrolle d’Artagnan spielt, kann sich eine Karriere als Schauspieler vorstellen. „Das Schöne ist, dass es bei uns total ungezwungen zugeht“, sagt Christopher Kalis (18). Trotz aller Unbeschwertheit möchte Marco Beck das Musical vom gewöhnlichen Schultheater abheben.

Das dreistündige Musical „Die drei Musketiere“ wird am 30. September, 1. und 2. Oktober in der Aula der GGS St. Jürgen aufgeführt. Karten gibt es ab vier Euro unter www.luebeck-ticket.de.

cb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab Montag können sich Interessierte für die Kurse in diesem Herbstsemester anmelden.

02.09.2016

Scheidender Geschäftsführer bekommt Applaus von den Politikern.

02.09.2016
Lübeck DIE WOCHE IM RATHAUS - Der Chef setzt ein Zeichen

Wenn es einem Unternehmen schlecht geht, müssen zumeist die Indianer gehen, und die Häuptlinge bleiben in Amt und Würden. Die Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) setzt nun ein Zeichen, dass es auch anders geht.

02.09.2016
Anzeige