Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Mit der Drohne um Lübecks sieben Türme
Lokales Lübeck Mit der Drohne um Lübecks sieben Türme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 20.09.2017
Peer Christesen (20) und seine Drohne: Zwei Tage lang hat er die Kirchen der Innenstadt aus der Vogelperspektive gefilmt. Quelle: Foto: Ines Langhorst
Anzeige
Innenstadt

Überraschend anspruchsvoll war dann aber nicht St. Marien, sondern der Dom. Allein einen Ort zu finden, an dem die Drohne sicher aufsteigen konnte, war eine Herausforderung. Richtig überrascht hat Christesen aber der Wind rund um die beiden Türme. „Vor allem dazwischen musste ich eingreifen und die Drohne per Hand navigieren.“

Peer Christesen ist 20 Jahre alt, hat eben sein Abitur an der Thomas-Mann-Schule absolviert und will nun Informationstechnologie und Design studieren.

Seit einigen Jahren macht er Filme, so erfolgreich, dass er bereits sein Unternehmen crossXfire gegründet hat.

Die neue Drohnenverordnung hat seine Arbeit erschwert. Wer höher als 100 Meter fliegen will, braucht nun eine Ausnahmegenehmigung. Die kostet Geld und legt Tag und Uhrzeit genau fest. „Blöd, wenn dann das Wetter nicht mitmacht“, sagt Christesen. Dabei ist das Licht entscheidend für gute Bilder. Glück hatte Christesen, als er St. Jakobi abgeflogen hat. „Wenn man über Jakobi Richtung St. Marien fotografiert, fühlt man sich wie im Mittelalter.“

Zwei Tage hat er gebraucht, um St. Aegidien, St. Marien, St. Jakobi, St. Petri und den Dom abzufliegen. Einige sind Teil des Kurzfilms von Hanno Mertin für die Kampagne „Sieben Türme will ich sehen“. Nun hat Christesen einen Film aus dem Material gemacht, der die sieben Türme vorwiegend aus der Vogelperspektive zeigt – und damit ganz neue Ansichten auf die berühmten Wahrzeichen der alten Hansestadt ermöglicht.

Der Drohnenfilm ist unter www.sieben-tuerme-luebeck.de zu sehen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige