Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Musik und Glücksrad am Tag der Bibliothek
Lokales Lübeck Musik und Glücksrad am Tag der Bibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 24.10.2017
In der Stadtbibliothek gibt es auf fünf Stockwerken mehr als 1,1 Millionen Medien. Die Bücherei ist eine der meistgenutzten Kultureinrichtungen der Stadt. Quelle: Burmeister

Die Stadtbibliothek zählt zu einer der meistgenutzten Kultureinrichtungen in der Hansestadt. Über 1,1 Millionen Medien befinden sich in dem Gebäude inmitten der Altstadt. Mehr als 1000 Menschen kommen täglich, um Bücher, Zeitschriften, DVDs oder CDs auszuleihen. „Wir möchten jedem unserer Kunden, ob jung oder alt, ein möglichst umfangreiches Angebot bieten“, sagt Leiter Bernd Hatscher. Für ihn zeichnet sich die Stadtbibliothek Lübeck besonders durch ihre Vielfalt aus, denn sie gleicht eben nicht dem typischen Bild einer Stadtbibliothek. Sie ist ein Ort zum Stöbern und Entdecken, zum Lernen und Arbeiten und kann ebenso auch mit einer Universitätsbibliothek mithalten. Viele Studenten aber auch Schüler nutzen die Ruhe, um sich konzentriert auf Prüfungen und Klausuren vorzubereiten.

 

„Ich komme häufig her, um in Ruhe und konzentriert zu arbeiten.“Moritz Tom (19)
„Für mich ist die Stadtbibliothek eine gute Möglichkeit, um Kosten zu sparen.“Olaf Endler (55)

Darüber hinaus erhalten vor allem Kinder- und Jugendliche die Möglichkeit, in der eigens angelegten, separaten Kinder- und Jugendbuchabteilung in die Traum- und Fantasiewelten ihrer Bücherhelden abzutauchen oder mittels Lernmaterialien für jede Klassenstufe den Stoff der Schule zu wiederholen. Bernd Hatscher: „In der Kinder- und Jugendbuchabteilung liegt der Fokus auf dem sogenannten Spiralcurriculum (Unterrichtsmethodik), so dass Kinder unterschiedlicher Entwicklungsstufen Zugang zu jedem Lehrgegenstand auf ihrem Niveau erhalten. Inmitten der mehr als 1,1 Millionen Medien, verteilt auf fünf Etagen, verbirgt sich zudem die mit Abstand größte Musikbibliothek Schleswig-Holsteins. Neben unzähligen Noten und Fachliteratur von Musikpädagogik bis hin zur Musikwissenschaft findet man in der Stadtbibliothek mehr als 14000 CDs aller Musikrichtungen. Musikliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Die Bibliothek blickt ganz nebenbei auch noch auf eine fast 400 Jahre alte Historie zurück. Ein Grund mehr, zum gestrigen Tag der Bibliothek ein besonderes Programm auf die Beine zu stellen. So spielten „TroubaDuo“ ab 16 Uhr im Foyer der Stadtbibliothek, und es gab ein Glücksrad mit zahlreichen kleinen Gewinnen.

 Philine Burmeister

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Klare Aussagen statt weichgespülter Antworten“ versprach der SPD-Bürgermeisterkandidat Jan Lindenau am Dienstag im Eco-Waschsalon in der Kronsforder Allee. Der 38-Jährige inspizierte kurz die Maschinen im Salon und scherzte dann: „Das ist einfacher als bei der Wahl, hier hat man ja nur vier Möglichkeiten.“

25.10.2017

Bereits im „Pipistrello“ von Nadia Weller hatte sich die „Kulturküche“ von Schauspielerin Antje Birnbaum etabliert. Sie bleibt auch im „LabSaal“, Beckergrube 88, erhalten. Das Winterprogramm startet am Sonntag, 29. Oktober, 16 Uhr, mit „Liebe und andere Gemeinheiten“.

24.10.2017

Mit einem bunten Programm, mit vielen kreativen und literarischen Aktionen eröffnet die Stadtbibliothek ihre modernisierte Jugendabteilung.

24.10.2017
Anzeige