Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Musikalisches Poesiealbum
Lokales Lübeck Musikalisches Poesiealbum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 08.06.2017
Sascha Vendt (v. l.), Arne Diehl und Gunnar Langnäse. Quelle: Foto: Majka Gerke
Anzeige
Lübeck

Ein langsam spielendes Schifferklavier, Möwengeschrei und eine Stimme, die von Heimat und Lübecks sieben Türmen singt. Dann setzt krachend Gitarre und Schlagzeug ein – und rockig geht es weiter. „Lübeck, Stadt der sieben Türme, in dir da leg ich mich zu Ruh. Meist voller Wolken, dein grauer Himmel. Herz aus Gold, ja das bist du“, hat Sänger und Texter Arne Diehl der Hansestadt auf den Leib geschrieben.

Für den Sänger und Bassisten der Lübecker Band Schnurstraxs und seine beiden Bandkollegen Sascha Vendt (46) und Gunnar Langnäse (42) ist die Hansestadt eigentlich eine Wahlheimat. Und trotzdem fühlen sich die drei hier zu Hause. Da war es Zeit, dieses Gefühl mal in Worte zu fassen.

Seit November 2013 treffen sich die drei Bandkollegen im Aufnahmestudio von Sascha Vendt und feilen dort an ihrer Musik. Anders als in anderen Bands sind ihre rockigen Songs mit den deutschen Texten in unzähligen Jam-Sessions entstanden und meist gleich aufgenommen worden. „So kann man sofort hören, ob alles passt“, sagt Gitarrist Sascha Vendt, der auch hinter den Reglern sitzt.

Ihre Texte auf Deutsch zu schreiben, hat sich für die drei Musiker von Schnurstraxs von Anfang an richtig angefühlt. „Deutsche Texte zu machen, ist schwierig“, meint Schlagzeuger Gunnar Langnäse. Wenn man auf Deutsch singt, hören die Leute auf jedes Wort, hat Arne Diehl, der als Beamter bei der Polizei arbeitet, festgestellt. Rund 30 Jahre Musikerfahrung haben die drei Hobby-Musiker jeweils auf dem Buckel und kommen aus ganz verschiedenen Richtungen.

„Ich finde, wir passen nicht so richtig in eine bestimmte Schublade“, meint Vendt. Sie nehmen sich und ihre Band zwar ernst, sehen sich aber als Hobbymusiker. „Es geht uns nicht ums Geld“, sagt Vendt, der, genau wie Drummer Gunnar Langnäse, als Sonderschullehrer arbeitet. Trotzdem haben sie ein neues Mini-Album (EP) produziert, das man auf der Internetseite der Band unter www.schnurstraxs.de anhören kann. Eins der drei Lieder ist ihr Lübeck-Liebeslied. „Unser musikalisches Poesiealbum“, sagt Sascha Vendt.

 mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige