Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Mutter im Wahn erstochen - Plädoyers erwartet
Lokales Lübeck Mutter im Wahn erstochen - Plädoyers erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:50 02.07.2013
Anzeige
Lübeck

Der an einer paranoiden Schizophrenie leidende Mann hat gestanden, Anfang Januar seine Mutter in ihrer Wohnung in Geesthacht im Kreis Herzogtum Lauenburg mit einer Schere erstochen zu haben. Eine Ärztin, der er wenige Stunden zuvor von seiner zwanghaften Tötungsabsicht berichtet hatte, hatte ihn am Morgen gehen lassen.

Ein Gutachter hat ihn als gefährlich für die Allgemeinheit bezeichnet. Ziel des Verfahrens ist es, den Beschuldigten in die forensischen Psychiatrie einzuweisen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige