Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Nach Halleneinsturz: Arbeiter außer Lebensgefahr
Lokales Lübeck Nach Halleneinsturz: Arbeiter außer Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 18.10.2012
Die alte Lagerhalle sollte eigentlich in Rumänien wiederaufgebaut werden, nun bleibt wohl nur der komplette Abriss.
Anzeige
Lübeck

Schwerer Unfall auf dem früheren Villeroy & Boch-Gelände: Bauarbeiter waren gestern Vormittag in Dänischburg damit beschäftigt, eine alte Lagerhalle abzubauen, als das Dach plötzlich über ihnen einstürzte. Zwei Männer erlitten schwerste Verletzungen und wurden in das Universitätsklinikum gebracht. Es besteht Lebensgefahr.Das rund 70 Meter lange, bereits völlig entkernte Gebäude sollte eigentlich von zwei rumänischen Firmen demontiert werden, um es anschließend in dem osteuropäischen Staat wieder aufzubauen. Eine weitere Halle war bereits in ihre Einzelteile zerlegt worden. Fünf Rumänen arbeiteten gestern Morgen auf der Baustelle. Zwei der Männer waren gegen 10.45 Uhr von einer Arbeitsbühne aus am gläsernen Dachfirst tätig, als die Konstruktion auf gesamter Länge einstürzte.Die schweren Metallteile begruben die Arbeiter unter sich, allerdings konnten sich die beiden nach Feuerwehrangaben selbst und mit Hilfe ihrer Kollegen aus den Trümmern befreien. Anschließend brachten zwei Rettungswagen die in Lebensgefahr schwebenden Rumänen in die Uniklinik. Jetzt teilte die Polizei mit, dass beide Männer überleben werden. Die Ermittlungen nach der Unfallursache dauern an.

Mehr lesen Sie heute in den LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gewerkschaft fordert 7,9 Prozent mehr Lohn oder kürzere Arbeitszeit. Die Arbeitgeber wollen Lohnverzicht am Nordlandkai. Die Hafenwirtschaft warnt vor gravierenden Folgen.

18.10.2012

Die FDP geht davon aus, dass Linke und Grüne wegen des Bauvorhabens auf der Nördlichen Wallhalbinsel „ein schlechtes Gewissen“ haben.

18.10.2012

Lübeck - Der A 20 - Abschnitt nach Rostock wurde während der Löscharbeiten voll gesperrt.

25.11.2013
Anzeige