Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Nach Schlägerei: Mann von Polizeihund gebissen
Lokales Lübeck Nach Schlägerei: Mann von Polizeihund gebissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 18.12.2017
Quelle: Archiv/dpa
Anzeige
Innenstadt

Wie die Polizei mitteilte, wurden die Beamten am frühen Sonnabendmorgen gegen 3.45 Uhr zum Hüxterdamm geschickt, da es dort zuvor zu einer Körperverletzung gekommen sein sollte.

In einer Pressemitteilung heißt es: "Zuvor soll ein junger Mann einen Faustschlag ins Gesicht bekommen haben. Beim Eintreffen der Polizeiwagen flüchtete der Täter zunächst mit einem Bekannten in die dortigen Grünanlagen. Die Beamten und Diensthund Brix konnte die beiden Männer nach kurzem Lauf einholen und stellen. Der Tatverdächtige meinte allerdings dem Diensthundeführer und seinem Hund entgegentreten zu müssen. Trotz der Aufforderung Abstand zu halten, kam er immer näher, so dass der Hund ihn in den Oberarm biss."

Zur Behandlung kam der Mecklenburger ins Krankenhaus. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 2,26 Promille.

Der zuvor Geschlagene, ein 21 Jahre alter Lübecker hatte einen Blutfleck auf dem Hemd und eine sichtbare Schwellung über dem Auge. Eine sofortige ärztliche Behandlung lehnte er allerdings ab.

Die Polizei ermittelt jetzt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige