Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Nach Streit: Junger Mann am ZOB niedergestochen
Lokales Lübeck Nach Streit: Junger Mann am ZOB niedergestochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Am Lübecker ZOB ist heute Nachmittag ein Mann niedergestochen worden. Die Hintergründe sind derzeit noch unklar. Quelle: Holger Kröger
Lübeck

Noch viele Fragen sind offen im Hinblick auf die Messerstecherei gestern gegen 17.50 Uhr am Lübecker Zob, Mordkommission und Staatanwaltschaft ermitteln unter Hochdruck wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Das Opfer, ein 21-Jähriger, wurde gestern notoperiert.

Laut Oberstaatsanwältin Ulla Hingst bestand akute Lebensgefahr, inzwischen sei der Zustand jedoch stabil, eine erste kurze Befragung habe bereits stattgefunden. Die beiden gestern vorläufig Festgenommenen sind wieder auf freiem Fuß, dafür sitzt inzwischen ein 16-Jähriger in Untersuchungshaft. Im Vorfeld der Tat habe es eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gegeben, "aber die Hintergründe liegen noch im Dunkeln". Die Tatwaffe, ein handelsübliches Küchenmesser, wurde zweifelsfrei identifiziert.

sr