Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Nachts im Hansemuseum
Lokales Lübeck Nachts im Hansemuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 10.06.2017
Schöner Blickfang: die Tänzerinnen Toni (l.) und Jasmin von der Kieler Agentur Pirouette Performances. Quelle: Fotos: König, Roessler, Risch
Innenstadt

Es war alles vorbereitet: In liebevoller Kleinarbeit hatte die Event-Abteilung des Lübeck und Travemünde Marketing (LTM) Retro-Mobiliar aufgekauft, zwei Tage lang dekorierten Patrick Lichtenstein, Sebastian Bruch und Marian Rojan die Dachterrasse des Europäischen Hansemuseums und gestalteten die Tagungsräume „La Rochelle“ und „Visby“ derartig um, dass sie kaum noch wiederzuerkennen sind. „Jetzt haben wir nur noch Kleinkram zu erledigen, aber der hält am längsten auf“, sagt Lichtenstein am Freitagmittag. Weshalb auch LTM-Chef Christian Martin Lukas mithilft. Die erste Party, inspiriert vom 30. Welterbe-Geburtstag, soll ein Knaller werden. Doch dann fegt ein Gewitter über Lübeck, die Dachterrasse mit traumhaftem Blick fällt aus.

Party-Premiere für „Gode Aussichten powered by Plötzlich 30“ – Wiederholung geplant.

Die Party, die um 19 Uhr beginnt, kommt erst schleppend in Gang. Klar, denn jetzt ist das Hansemuseum ein Club, und in Clubs geht die Jugend erst zu fortgeschrittener Stunde. Doch die Besucher, die schon früh da sind, bekommen garantiert einen Sitzplatz auf kuscheligen Sofas und in Retro-Sesseln. Sie lauschen den ruhigeren Klängen der jungen Lübecker Band The Red Whips mit Giepsy, Aaron und Kai, genießen erste Drinks von der Bar und warten, wer noch kommt. Paulina Wulf (25) und ihre Freundin Kristina Wehrendt (26) gehören mit zu den früheren Gästen. „Wir sind vor allem wegen der Band gekommen, weil wir so viel Gutes darüber gehört haben“, sagt Paulina. Die beiden jungen Frauen haben – wie alle anderen ersten 50 Gäste – „Turnbeutel“ mit Naschis bekommen und entdecken beim Stöbern Brausepulver, Lutschmuscheln, Ketten zum Aufessen und andere Süßigkeiten.

Die Mischung aus nüchternem Konferenzsaal mit Retro-Mobiliar, modern ausgeleuchtet von Lichtkünstler Timm Wimmers, ist extrem cool. Und auch die loungigen Klänge von Saxofonist Timothy D. Nealon, der zu elektronischer Begleitung spielt, kommen gut an. „Wir wollten uns das einfach mal anschauen“, sagt Denis Janzen (25), der es sich mit einem Drink neben seinem Bruder Eugen (27) bequem gemacht hat. Beide finden das Ambiente „außergewöhnlich, das gab’s in Lübeck noch nie.“ Eugen ist auch wegen der Musik der DJs Ben Sachau und Lennart Vonau von „Artenvielfalt“ ins Hansemuseum gekommen. „Artenvielfalt“ hat auch die schillernden Tänzerinnen Toni und Jasmin engagiert, die später am Abend ihr Können zeigen.

Apropos spät: Je weiter der Uhrzeiger gen Mitternacht vorrückt, desto voller wird es im Hansemuseum. Etwa 180 Leute tanzen schließlich zu elektronischen Klängen, und Christian Martin Lukas, zunächst aufgrund des wetterbedingten Ausfalls der Dachterrasse und des etwas verzögerten Beginns der Party ein kleines bisschen enttäuscht, ist entspannt. „Die Stimmung war super“, sagt er am nächsten Morgen.“ Genau die Zielgruppe zwischen 20 und 40 Jahren habe wunderbar gefeiert, „das ruft nach einer Wiederholung“, sagt er nach nur drei Stunden Schlaf und kräftezehrender Abbauarbeit im Hansemuseum.

Zwei neue Reihen

„Gode Aussichten powered by Plötzlich 30“ ist eine neu entwickelte, loungige Partyreihe der LTM. Sie ist vor allem – aber nicht nur – für jüngere Leute gedacht. Nächster Termin wird voraussichtlich im August sein.

„Grenzenlos erfolgreich?“ heißt eine neue Veranstaltungsreihe des Europäischen Hansemuseums. Dabei geht es um aktuelle Herausforderungen des Handels und Handelns. Auftakt ist am Mittwoch, 14.

Juni, 19 Uhr (siehe auch Seite 10).

Sabine Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die neue „S-Corner“ des Lübecker Kreditinstituts haben junge Leute geplant und entwickelt – Beratung in vollkommen entspannter Atmosphäre.

10.06.2017

Wegen des Sieben-Türme-Triathlons müssen sich Autofahrer heute auf einige Umwege einstellen. Zwischen 7 Uhr und 17.30 Uhr sind mehrere Straßen gesperrt.

10.06.2017

Science Slam bietet Wettbewerb der kreativen Köpfe.

10.06.2017
Anzeige