Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Netzwerk startet Kampagne „Kein Aids für alle“
Lokales Lübeck Netzwerk startet Kampagne „Kein Aids für alle“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 09.11.2017
Lübeck

So wie Maik, 44 Jahre alt, Diplom-Ingenieur und bei einem großen Fahrzeughersteller tätig, hier im Büro der Lübecker Aids- Hilfe im Kreuzweg vor Publikum steht, kann man seine Geschichte kaum glauben. Deshalb sagt er einleitend: „Ich hatte fürchterliches Glück.“ Im Jahr 2008 ist er an Aids erkrankt; mehr als ein Jahr irrte er schwerkrank trotz eindeutiger Symptomatik durch die Arztpraxen.

„Natürlich bin ich auch für mich selbst verantwortlich“, merkt er gleich an, um nicht den Eindruck entstehen zu lassen, anderen die Schuld in die Schuhe schieben zu wollen. Als schwuler Mann habe er von dem erhöhten Risiko klar gewusst. Ein Magen-Darm-Spezialist hatte schließlich den Mut, Maik auf HIV anzusprechen. Ein Bluttest ergab: HIV-positiv.

Die anschließende medikamentöse Therapie entfaltete schnell ihre Wirkung. „Mir geht es gut, und ich kann normal leben und muss nur täglich an mein Kombi-Präparat denken“, resümiert er. Dass er mit dem HIV-Test so lange gewartet hat, kann er heute kaum noch verstehen. „Deshalb habe ich mich für die Aufklärungskampagne zur Verfügung gestellt“, betont er.

„Wir wollen alles tun, damit in Deutschland bis 2020 kein Mensch mehr an Aids erkranken muss“, sagt Bernd Facklam, Geschäftsführer des „Aids-Kompetenznetzwerks“. In Schleswig-Holstein lebten nach Angaben des Robert-Koch-Instituts Ende 2015 etwa 1500 Menschen mit HIV oder Aids. Die Zahl der Neuinfektionen wird noch auf etwa 85 pro Jahr geschätzt.

Medikamente seien genauso vorhanden wie ein leistungsfähiges Gesundheitssystem inklusive Testverfahren und Beratung – „die Herausforderung liegt also darin, sehr unterschiedliche Menschen mit den Angeboten zu erreichen“, betont Hartmut Evermann von der Lübecker AIDS-Hilfe. Daher habe man seit kurzem im „CheckPoint“ in der Wahmstraße für drogengebrauchende Menschen ein HIV-Test-Angebot eingerichtet. Gleiches plane man ab Januar für schwule Männer bei der Aids-Hilfe.

Auf Bundesebene wurde die Kampagne übrigens bereits im Frühjahr 2017 gestartet.

mho

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mitten in der Hochphase des Bürgermeister-Wahlkampfs kommt es zu einem öffentlichen Gespräch zwischen SPD-Bewerber Jan Lindenau und dem früheren Stadtpräsidenten Peter Sünnenwold (CDU).

10.11.2017

Das Familienunternehmen Helmut Schwark Autolackierbetrieb ist von der Initiative „Netzwerke ABCplus“ des Jobcenters ausgezeichnet worden. In einer Feierstunde wurde jetzt der Preis des „Chancengebers 2017“ im Jobcenter Unternehmenschef Helmut Schwark übergeben.

09.11.2017

22 Kapitäne sind am Donnerstag von Lübecks Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer (SPD) und Hafenkapitän Wolfram Kempin im Audienzsaal des Lübecker Rathauses begrüßt worden. Der Empfang mit Rotspon und Marzipan galt dem 43. Tag der Kapitäne.

09.11.2017