Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Neu an der Universität: Zwei Teilzeit-Studiengänge
Lokales Lübeck Neu an der Universität: Zwei Teilzeit-Studiengänge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 13.06.2018
Im Audimax sind gemeinsame Vorlesungen der Studiengänge zu Medizin und Gesundheit inzwischen an der Tagesordnung. Quelle: Fotos: König, Uzl (4)
Lübeck

Seit September des vergangenen Jahres sind Annette Baumgärtner und Katharina Röse nun schon auf dem Lübecker Uni-Campus. Aber so richtig los geht ihr Projekt erst im Oktober dieses Jahres. Denn dann, zum Wintersemester 2018/19, starten die Studiengänge 20 und 21 der Hochschule, Logopädie und Ergotherapie.

„Als wir gekommen sind, waren die Konzepte schon lange geschrieben. Schließlich gibt es die Pläne der Universität zur Akademisierung der Gesundheitsberufe schon seit vielen Jahren“, erklärt Baumgärtner, die auf die Professur für Logopädie berufen wurde.

Drei Argumente für ein Studium

„Man erwirbt mit dem Studium ein anderes professionelles Selbstverständnis und tritt auch anders auf.“ (Prof. Annette Baumgärtner).

„Mit der Anhebung des Ausbildungsniveaus werden sich die Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt erweitern.“ (Prof. Annette Baumgärtner).

„Durch das Studium wird mir eher ein Wissensaustausch mit einem Arzt auf Augenhöhe ermöglicht.“ (Dr. Katharina Röse).

Es werden die ersten beiden Teilzeit-Studiengänge an der Uni sein. „Das war aus unserer Sicht die absolut richtige Entscheidung“, betont Röse. Die promovierte Wissenschaftlerin vertritt derzeit noch die Professur für Ergotherapie, bei der noch das Findungsverfahren läuft. „Ich habe selbst dieses Studienmodell in Berlin gewählt“, erzählt die ausgebildete Therapeutin, „denn ich hätte niemals meinen Job komplett aufgegeben, nur um studieren zu können.“

Entsprechend sei stets die erste Frage von Studieninteressierten – „wie viel kann ich denn arbeiten?“, berichten die beiden Pionierinnen. Von der Semesterstruktur sei vorgesehen, dass immer zwei Wochentage komplett vorlesungsfrei sein sollen. „Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass man noch eine halbe Stelle beibehalten kann, wenn man gut organisiert ist“, sagt Dr. Katharina Röse.

20 Studienplätze sind erstmal ohne Zulassungsbeschränkung pro Bachelor-Studiengang vorgesehen. 70 „credit points“ werden auf die Ausbildung angerechnet. „Und da insgesamt 180 notwendig sind, sind für die 110 noch notwendigen fünf Semester geplant“, erläutert Prof. Annette Baumgärtner.

Für Freitag, 13. Juli, ab 16.30 Uhr planen die Forscherinnen einen weiteren Infonachmittag auf dem Campus.

Logopädie

Es gibt in Deutschland zirka 28 000 Sprachtherapeutinnen und -therapeuten. Als Experten für Sprache, Sprechen, Kommunikation, Stimme und Schlucken helfen sie Patienten jeden Alters präventiv wie kurativ, ihre Funktionsfähigkeiten bestmöglich auszubilden oder wieder zu erlangen, um aktiv am sozialen und beruflichen Leben teilzuhaben.

Es handelt sich um eine schulische Ausbildung an einer staatlich anerkannten Schule und dauert in der Regel drei Jahre. Bundesweit existieren derzeit 26 logopädiespezifische Bachelorstudiengänge mit dem Abschluss B.Sc. oder B.A. Von diesen Studiengängen wird bisher nur ein einziger als grundständiges Studium an einer Uni durchgeführt (Medizinische Fakultät der RWTH Aachen). Der Studiengang an der Uni Lübeck ist der einzige „additive“ universitäre Studiengang Logopädie bundesweit.

Ergotherapie

Bundesweit gibt es ungefähr 59 000 Ergotherapeuten. Und laut Deutschem Verband der Ergotherapeuten unterstützt und begleitet die Ergotherapie Menschen, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder davon bedroht sind. Ziel sei es, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.

Die Ausbildung erfolgt an einer von über 200 staatlich anerkannten Schulen für Ergotherapie, dauert drei Jahre und schließt mit einem Examen ab. Bundesweit existieren darüber hinaus acht primärqualifizierende Ergotherapiestudiengänge, zwölf duale Ergotherapiestudiengänge und 16 additive Studiengänge mit ergotherapeutischem Bezug. Das additive Angebot in Lübeck ist der erste universitäre Studiengang bundesweit.

 Michael Hollinde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!