Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Neue Ideen für Industrieareal
Lokales Lübeck Neue Ideen für Industrieareal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 17.10.2017
Detailgetreu und ausgefeilt: Die Modelle der Studenten sollen Wohn- und Industrieanlagen miteinander verbinden. Quelle: Foto: Hassink
St. Lorenz Nord

Insgesamt elf Modelle zeigt die Ausstellung in den Hallen der Kulturwerft Gollan. Unter anderem stellen sechs Master-Studenten des Instituts Städtebau und Entwurfsmethodik der TU Braunschweig ihre Konzepte für das Industrieareal Roddenkoppel und die Wallhalbinsel vor der Lübecker Altstadt aus. Aufgabe war es, eine neue Stadt am Wasser zu entwerfen, die das bestehende Stadtgefüge integriert.

„Problematisch für die Studenten war es, Industrie- und Wohnanlagen zusammenzubringen“, sagt Denise Raddatz, die das Projekt betreute. Die Studenten hatten für ihre Konzepte zwar gewisse Informationen über die Roddenkoppel und die Wallhalbinsel erhalten, sollten im Prinzip aber ganz frei an ihre Aufgabe gehen. „Gerade die Masterarbeiten haben hohe Qualität und sind schon sehr gut durchdacht“, sagt Raddatz.

Vor allem das Konzept des Studenten Jan Hoyer hat Ausstellungsbesucher Martin Kucharzik überzeugt: „Er hat die Industrieanlagen gut in sein Konzept eingebaut.“ Außerdem sei das Modell sehr detailgetreu ausgearbeitet worden. Hoyers Konzept gewann in diesem Jahr auch den „Student’s Award“ des internationalen Verbandes für Fachplaner „ISOCARP“.

Die Ausstellung „Dockville“ in der Gollan-Werft kann noch bis morgen von 10 bis 18 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei.

 sha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!