Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Neue Räume in der Kita Rudolf-Groth-Park
Lokales Lübeck Neue Räume in der Kita Rudolf-Groth-Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 06.11.2013
Pepe Kornblum (4) und Coco Hartweg (6) sind gerne in ihrer Kindertagesstätte. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Anzeige

Mit einem bunt gestalteten musikalischen Programm begrüßten die 76 Kinder der Kindertagesstätte Rudolf-Groth-Park bei der offiziellen Eröffnung ihrer neuen Räumlichkeiten im Waldsaum 1 ihre Gäste.

Für insgesamt 1,2 Millionen Euro wurden in den vergangenen zwei Jahren in der Tagesstätte Räume und Flure vergrößert, eine Sitzecke für die Elternarbeit und ein neues Malatelier für die Kinder geschaffen. Außerdem wertete man während der Baumaßnahmen die Zimmer energetisch auf. Dazu gehörte auch, dass jede der fünf Betreuungsgruppen der Kita einen eigenen Holzpellet-Ofen zur Beheizung der Räume erhielt.

„Die gesamten Bauarbeiten fanden während des normalen Kita-Alltags statt. Das war für uns Mitarbeiter oft laut und anstrengend, für die Kinder aber eine große Party“, berichtet Kita-Leiter Matthias Neb von den zwei Jahre andauernden Bauarbeiten.

Durch die Neugestaltung wurde in der Kindertagesstätte auch Platz für eine neue Krippengruppe für unter Dreijährige geschaffen. Zehn Kleinkinder können seit der Fertigstellung am 1. August nun zusätzlich betreut werden. „Da diese Kindertagesstätte einen Schwerpunkt auf musische- und künstlerische Erziehung legt“, erzählt Doris Oldenburg, Leiterin des Bereichs städtische Kindertagesstätten, „freuen wir uns sehr, dass hier dank der Possehl-Stiftung auch ein neues Malatelier für die Kinder entstehen konnte.“

80 000 Euro gab die Possehl-Stiftung für den speziellen Anbau dazu, den Rest der Gesamtkosten von 1,2 Millionen Euro stellten das Land Schleswig-Holstein und die Stadt Lübeck zur Verfügung.

Als Dankeschön hatten die Kinder zum Abschluss der Eröffnung dann auch noch eine ganz besondere Überraschung für ihre Gäste vorbereitet: Jeder erhielt ein selbstgebasteltes Teelichtglas.

mas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige