Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Neuer Kunstrasen mit Super-Granulat
Lokales Lübeck Neuer Kunstrasen mit Super-Granulat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 20.07.2016
Auf dem ehemaligen Grandplatz am Buniamshof liegt jetzt ein Kunstrasen. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
St. Jürgen

Daneben wird wieder ein Grandplatz gebaut, der von den Kleinspielfeldern bis zur Possehlstraße reicht. Das Beachvolleyballfeld wird verlegt. Der Kunstrasen wird mit einem neuartigen Granulat bestreut, das nicht verklumpen soll. Das passierte beim Kunstrasen Holstentor Süd, den die Stadt deshalb sanieren musste. Friedrich Thorn, Bereichsleiter Schule und Sport, hat das neue Granulat auf einer Tagung der deutschen Sportämter in München entdeckt. Und Verhandlungen mit Fieldturf aufgenommen. Die Firma bezeichnet sich als Weltmarktführer bei Kunstrasen.

Für einen geringen Aufpreis trägt Fieldturf das Granulat auf dem Buni auf. Thorn: „Lübeck ist der erste Standort im Norden, der das Granulat verwendet.“ Die Stadt erhalte eine Garantie über zehn Jahre. Der Buni wird für insgesamt 824000 Euro umgebaut und erneuert. 600000 Euro übernimmt die Possehl-Stiftung. Die Sanierung der Laufbahn ist für den städtischen Haushalt 2017 angemeldet.

 dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige