Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Neues Baugebiet: 50 Eigenheime für Dornbreite
Lokales Lübeck Neues Baugebiet: 50 Eigenheime für Dornbreite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 15.06.2017
Julia Zimmer vom Fachbereich Planen und Bauen begrüßt etwa 80 Gäste im Gemeinschaftshaus. Quelle: Foto: Jacob

Entweder ist das Gemeinschaftshaus Steinrade zu klein – oder 80 Gäste sind zu viel für den Saal. Der Besucherstrom zur öffentlichen Veranstaltung, bei der die Stadt Lübeck ein geplantes Baugebiet vorstellte, schien nicht abzureißen. Stehend verfolgten viele Interessierte die Bekanntgabe erster Entwürfe. Danach plant die Stadt ein Einfamilienhaus-Gebiet an der Dornbreite/Medenbreite. Der städtebauliche Entwurf sieht etwa 50 Wohngrundstücke vor, die mit Einzel- und Doppelhäusern bebaut werden könnten.

Noch ist es eine landschaftliche Fläche, die bislang von einer Gärtnerei genutzt wurde. Die Grundstücksentwicklungsgesellschaft Howingsbrook GmbH & Co. KG – Gesellschafter sind die Unternehmen Gerstmann und Schütt – hat die größere Teilfläche der Gärtnerei erworben. „Vorgesehen ist eine Bebauung, die von landwirtschaftlichen Flächen umgeben sein wird“, erläuterte Stadtplanerin Katrin Hilpert. Sie arbeitet für das Hamburger Stadtplanungsbüro Claussen- Seggelke, das den städtebaulichen Entwurf entwickelt. „Das wird eine sehr schöne Wohngegend, die sich durch Bus- und Autobahnanbindung sehr gut für eine kleinteilige Einfamilienhausbebauung eignet“, verspricht Hilpert.

Einige Versammlungsteilnehmer wollten wissen, wie die Vergabe der Grundstücke funktioniert. „Wir nehmen bereits Reservierungswünsche entgegen“, sagt Grundstücksentwickler Harald Gerstmann. Die Pläne liegen noch bis zum 23. Juni im Foyer des Fachbereichs Planen und Bauen, Mühlendamm 12 (Erdgeschoss), aus;

sie sind montags bis mittwochs jeweils von 8 Uhr bis 15 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr zugänglich. Infos auch unter www.stadtentwicklung.luebeck.de/stadtplanung/bauleitplanung.

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neues Bildgebungsverfahren OCT entwickelt.

15.06.2017

Eine Großbaustelle bis 2020 erwartet die Bewohner rund um das Gerichtsgebäude am Burgfeld.

15.06.2017

In Blankensee waren gestern 73 Maschinen zu Gast – Deutscher Aero-Club lobt Flughafenbetreiber.

15.06.2017
Anzeige