Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Neues Programm für Senioren
Lokales Lübeck Neues Programm für Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 29.12.2017
Lübeck

Wie umfangreich das Programm ist, zeigt ein Blick in das neue Semesterheft. Kunst, Literatur, Gesundheit, Sprachen sowie Lebensthemen sind die großen Schlagworte. Besonders gefragt sind die Computerkurse, in denen es um Grundlagenwissen zu Windows, Bildbearbeitung oder dem Internet geht. Immer größer wird die Nachfrage zu Schulungen im Umgang mit Smartphone oder Tablet. Allein 22 Donnerstagsvorträge zu unterschiedlichen Themen warten auf die Besucher.

Das Programm liegt im Marienwerkhaus, der Marienkirche und vielen anderen Orten der Innenstadt aus. Es ist auch unter www.st-marien-luebeck.de zu finden.

Das Büro der Seniorenakademie hat von Montag bis Mittwoch von 9 bis 12 Uhr geöffnet. In dieser Zeit können sich Interessierte auch persönlich zu den Kursen und Vorträgen anmelden. Die Veranstaltungen der Seniorenakademie finden im Hochparterre des Marienwerkhauses, Marienkirchhof 2-3, statt. Es gibt einen Fahrstuhl.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Projekt Sprachpartnerschaften der Gemeindediakonie Lübeck leistet mit seinen Ehrenamtlichen einen wertvollen Beitrag zur Integration von Migrantinnen und Migranten. Die Possehl-Stiftung fördert das Projekt weiter, doch es werden dringend neue Sprachpartner gesucht.

29.12.2017

Im Rathaus ist es Tradition: Zum Jahreswechsel schickt der Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) seit 18 Jahren seinen 4000 Mitarbeitern eine Gruß. Diesmal geht es um die Finanzlage, die Baustellen, die digitale Verwaltung – und seine große Abschiedparty in der Musik- und Kongresshalle (MuK).

29.12.2017

Vor, zurück – und einmal im Kreis gedreht. Die Bürgerschaft hat die Sonderverkaufsaktion für die Erbpächter beschlossen. Doch: Die Grundstücke sollen doppelten Rabatt erhalten. Ob das rechtens ist, prüft derzeit die Kommunalaufsicht. Aber wer kaufen will, kann das noch bis 31. Dezember erklären – unverbindlich.

29.12.2017