Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck „Nicht als Opfer dastehen“
Lokales Lübeck „Nicht als Opfer dastehen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 10.11.2017

Was sollte gute Selbstverteidigung leisten?

Jede Kampfsportart hat ihre Berechtigung. Wichtig: Selbstverteidigung ist das letzte Mittel – es geht immer erst um Deeskalation, Kommunikation und Selbstbehauptung. Man darf nicht als Opfer dastehen. Das wird in den Kursen als erstes erlernt. Ziel: Fertigkeiten zu erlangen, um seinen eigenen Notfallplan zu entwickeln.

Wie bekommt man da hin?

Mit einer entschlossenen Körpersprache. Sicherer Stand, die Hände stets vor dem Körper. Frauen sollten dem Täter fest in die Augen schauen.

Und wenn das nicht reicht, um den Täter zu vertreiben?

Dann erst setzt als letztes Mittel die Selbstverteidigung an. Ich vermittle in meinen Kursen, die ich nicht nur für Frauen, sondern auch an Schulen und in anderen Einrichtungen gebe, einfache Techniken, die man auch in Stresssituationen leicht abrufen kann.

Kann man auch Hilfsmittel einsetzen?

Ja, zum Beispiel einen Regenschirm oder den Schlüsselbund. Von Pfefferspray, Gaspistolen und ähnlichen Waffen halte ich nichts, den Umgang damit muss man gelernt und geübt haben, sonst bringt es nichts – oder die Waffe wird sogar gegen einen selbst eingesetzt.

Hilft es, wenn ich jahrelang Judo oder Karate gemacht habe?

Durchaus, aber: Jede Kampfsportart folgt Regeln – und die Straße kennt keine Regeln. Erst kürzlich habe ich mit einer Frau gearbeitet, die vier schwarze Gürtel im Karate hat, angegriffen und zusammengeschlagen wurde. Leider hat sie nicht gelernt, ihre Fertigkeiten für den Ernstfall einzusetzen.

Vielleicht etwas Beruhigendes? Nicht jeder Mensch, dem ich draußen begegne, ist böse. Und jeder nicht geführte Kampf ist ein gewonnener Kampf!

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Detlef Hardt, Vorsitzender der Opferschutzorganisation Weißen Ring in Lübeck, hat fast täglich mit Opfern von Gewalt zu tun. Für die LN hat der 73-Jährige ein paar Verhaltenstipps zusammengestellt, die helfen können, Gewaltdelikte zu vermeiden oder die Folgen so klein wie möglich zu halten.

10.11.2017

Angst vor dem Gang durchs dunkle Parkhaus oder vor nächtlichen Schritten auf dem Gehweg? Die meisten von uns kennen das. Selbstverteidigung kann die Ängste in gewissem Maße nehmen und sie einer Achtsamkeit weichen lassen. Die LN haben beim Training zugeschaut.

10.11.2017

Wing Chun Forum, Neue Querstraße 1, Telefon 0451/4092152: Kurse für Erwachsene und Kinder.

10.11.2017
Anzeige