Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Niederegger ausgezeichnet
Lokales Lübeck Niederegger ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 21.02.2018
Genießen zum ersten, aber bestimmt nicht zum letzten Mal, den Kuchen und die Atmosphäre bei Niederegger: die beiden Berlinerinnen Maria von Knebel (21, l.) und Ethen Belinski (19) mit Bernt Marchlewski. Quelle: Foto: S. Risch

Die Tester kamen unbemerkt, aßen Kuchen, schauten sich die Atmosphäre an und achteten auf den Service. „Keine Ahnung, wann das passiert ist“, sagt Bernt Marchlewski (51), der das Café seit knapp fünf Jahren leitet. Umso größer sei die Überraschung gewesen, als man von der Auszeichnung erfahren habe. In der aktuellen Ausgabe von „Der Feinschmecker“ werden Deutschlands beste Cafés und Röstereien vorgestellt – und für jedes Bundesland wurde ein Landessieger gekürt. Wie schon 2014 wird das Café Niederegger zur besten Adresse im Land gewählt.

Das Taschenbuch, das der aktuellen Ausgabe des Heftes beiliegt, weist 525 Adressen in ganz Deutschland aus. Neben dem Landessieger sind für Schleswig-Holstein etliche Lübecker Cafés aufgelistet – unter anderem das Café Fräulein Brömse, die Cafés Steinhusen und Czudaj sowie das Kaffeehaus in der Hüxstraße. Bei Niederegger überzeugten das vielfältige Sortiment und das stilvoll klassisch-moderne Ambiente. Auch Marchlewski glaubt, dass die Atmosphäre ausschlaggebend war, „denn wo hat man sonst schon den Blick auf die Rathaustreppe?“ Den genießen viele Touristen, aber auch Stammgäste wie die drei älteren Damen, die sich seit Jahren am Ecktisch treffen, seit nach dem gemeinsamen Englischkurs jeder etwas anderes wollte: „Eine von uns wollte Eis, die andere Kuchen, die dritte Mittagessen – und diese Auswahl gibt es nur hier“, sagt eine der drei Damen. Bernt Marchlewski hat beobachtet, dass sich in letzter Zeit auch mehr jüngere Leute in dem Traditionscafé treffen, „oft auch Paare“.

„Unser Anspruch ist es, unseren Gästen aus Lübeck und der ganzen Welt einen unvergesslichen Aufenthalt in einmaliger Atmosphäre zu bereiten“, sagt Geschäftsführerin Theresa Mehrens-Strait. „Daher freuen wir uns sehr, dass das Konzept und die Arbeit unserer Mitarbeiter durch die Tester entsprechend positiv bewertet wurden.“ Übrigens zeigt die Doppelseite im „Feinschmecker“-Heft eine Szene in eben jenem Traditionscafé.

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist ein Stoff, aus dem Musicalträume gemacht sind, eine großartige Liebesgeschichte: „Die Schöne und das Biest“. Das Musical von Andrea Friedrichs kommt am Donnerstag, 12. April, in die Musik- und Kongresshalle (MuK). Fünf LN-Leser können je zwei Freikarten gewinnen.

21.02.2018

Vor sieben Jahren hat Rainer Wiedemann sein Projekt zum Thema Landwirtschaft in Schleswig-Holstein angefangen. Jetzt präsentiert er im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk 250 aktuelle und historischen Aufnahmen.

11.03.2018

Mit einer Gästebefragung versuchen die Schwimmbäder herauszufinden, in welche Richtung sich das Sportbad St. Lorenz weiterentwickeln soll. Eine bloße Sanierung reiche nicht aus, sagt Direktor Björn Hoppe. Die Politiker wollen es sich aber nicht mit den Vereinen verderben.

11.03.2018
Anzeige