Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Niederegger erweitert Produktionsfläche um 3000 Quadratmeter
Lokales Lübeck Niederegger erweitert Produktionsfläche um 3000 Quadratmeter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 21.06.2016
Sie fassten bei der Grundsteinlegung mit an: Antonie Strait (38, l.), Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) und Theresa Mehrens-Strait (37). Links schauen René Nörenberg (Firma Helmut Peters) und die Betriebsratsvorsitzende Petra Wischnewski zu. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Anzeige
Lübeck

Kaum zu glauben, was alles in so eine Zeitkapsel passt! Die Architektenpläne für den Neubau, die Baugenehmigung der Stadt, ein Elektrostecker, ein Satz Euro- Münzen und eine LN. Und natürlich ein Marzipanbrot – wir sind ja bei der Grundsteinlegung für Niedereggers neue Produktionshalle. Die Bauarbeiter René Nörenberg und Bernd Krüger versenken den Behälter, dann greifen Antonie Strait und ihre Schwester Theresa Mehrens-Strait mit der Maurerkelle in den Eimer mit dem Mörtel und mauern das Zeitdokument ein – tatkräftig unterstützt von Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD).

Achte Generation in der Geschäftsführung – Neue Produktionshalle soll im Sommer 2017 fertig sein.

Dieser 21. Juni 2016 ist ein besonderer Tag für das Lübecker Traditionsunternehmen. Nicht nur wegen des Neubaus. Seit Januar dieses Jahres sind Antonie Strait und Theresa Mehrens-Strait gemeinsam mit ihren Eltern in der Geschäftsführung, gestern stehen sie erstmals im Rampenlicht, die achte Generation in der Leitung des Familienunternehmens. Antonie ist für die kaufmännische Leitung und die Produktion verantwortlich, Theresa für Marketing und Vertrieb. Holger Strait und Angelika-Strait- Binder halten sich bei der Grundsteinlegung im Hintergrund.

„Durch stetiges Wachstum und die steigende Produktvielfalt ist eine Kapazitätserweiterung erforderlich, die wir jetzt mit dem Neubau realisieren werden“, sagt Antonie Strait. Die neue, 3000 Quadratmeter große Halle wird an ein bestehendes Gebäude angebaut. Bisher gab es an der Zeißstraße insgesamt 35000 Quadratmeter Nutzfläche. „Mit den Baufirmen Helmut Peters und Habotec haben wir uns zwei sehr gute Partner ausgesucht, mit denen wir das Projekt jetzt umsetzen werden“, sagt Antonie Strait. Der Hamburger Architekt Martin Thiele hat die Werkleitplanung gemacht. „Wir haben uns das Gelände angesehen und geprüft, wo das Bauvorhaben realisiert werden kann“, erklärt er. Aufgrund des weichen Bodens wird in Teilen eine Pfahlgründung notwendig. Bis Sommer 2017 soll alles fertig sein.

Kommentar zum Thema: Unternehmen bauen auf Lübeck

Für das Gesamtprojekt werde ein „namhafter Betrag“ investiert, sagt Antonie Strait. Sie dankt anschließend allen Beteiligten und nennt insbesondere Bürgermeister Bernd Saxe (SPD), der „immer ein offenes Ohr für die Anliegen von Niederegger“ habe.

„Es ist ganz selten, dass ein Unternehmen in der achten Generation geführt wird und sich über die Jahrhunderte so erfolgreich entwickelt“, sagt Saxe in seiner Rede. Seit mehr als 50 Jahren sei Niederegger nun in der Zeißstraße, und dies sei bereits die zehnte Erweiterung. „Das ist ein wirklicher Freudentag für das Unternehmen und für die Stadt. Der Erfolg von Niederegger ist auch ein Stück Werbung für die Stadt Lübeck“, so der Bürgermeister, denn „an jedem Flughafen der Welt“ könne man das Niederegger-Marzipan kaufen.

Sie seien „sehr froh“, dass ihre Töchter nun die Nachfolge antreten und mit in der Geschäftsleitung seien, sagen Holger Strait und Angelika Strait-Binder am Rande der Veranstaltung. „Wir befinden uns im Übergang, haben aber keinen Stichtag festgelegt, wann wir aus dem Unternehmen ausscheiden“, so Holger Strait. „Wenn man nicht loslassen kann, gibt es keinen Nachfolger“, fügt er hinzu.

„Ich bin seit fünf Jahren im Betrieb, habe alle Abteilungen kennengelernt. Das ist jetzt der nächste Schritt und die Chance, Verantwortung zu übernehmen“, sagt Antonie Strait. Man komme super miteinander aus. „Wir diskutieren viel, aber wir einigen uns immer, zum Glück.“ Theresa Mehrens- Strait erklärt, sie hätten sich länger mit dem Gedanken angefreundet. „Das ist jetzt eine spannende Zeit, auf die ich mich sehr freue.“

300 verschiedene schokolierte, geschminkte oder mit Marzipan oder Nougat veredelte Spezialitäten werden im Hause Niederegger produziert.

Dabei werden täglich bis zu 30 Tonnen Marzipanrohmasse hergestellt. Rund 500 Mitarbeiter und etwa 200 Saisonkräfte sind in dem Unternehmen beschäftigt, das zu Saisonstart im August dringend weitere Kräfte sucht.1961 hatte das Unternehmen das 45000 Quadratmeter große Grundstück in der Zeißstraße im Lübecker Stadtteil Genin gekauft. Bebaut sind davon 22000 Quadratmeter. 1962 entstand die Marzipanrohmassenfabrik.

Zusätzlich zur neuen Produktionshalle wird gemeinsam mit den Stadtwerken Lübeck ein hocheffizientes Blockheizkraftwerk errichtet.

 Christian Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige