Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Fotoausstellung im K 70
Lokales Lübeck Fotoausstellung im K 70
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 29.10.2018
Hat die Eigentümlichkeiten von Norwegen im Visier – Johannes Nadeno stellt seine Fotos im Kunstraum K 70 aus. Quelle: Lutz Roeßler
Lübeck

Häuser, Kirchen, Sportplätze, Supermärkte, pure Landschaft – klare, nüchterne Motive aus Norwegen. Menschen kommen nicht vor. „Mich interessiert der Ort, an dem alltägliches Leben passiert,“ sagt Johannes Nadeno. Der 37-jährige Fotograf zeigt knapp 20 Aufnahmen im K 70, alle analog fotografiert. Die Fotos hat der gebürtige Lübecker aus seinem 2013 in limitierter Auflage publizierten künstlerischen Fotobuch ausgewählt und damit die Ausstellung konzipiert. Buch und Ausstellung tragen den Titel „Boreal“. Das Wort stammt aus dem Lateinischen und heißt übersetzt „Nördlich“.

Einige Motive der Ausstellung von Johannes Nadeno

„Für mich ist es eine große Ehre, dass ich jetzt während der Nordischen Filmtage hier in meiner Heimatstadt ausstellen darf.“ Schon als Kind und später als Jugendlicher habe er begeistert die die Filme aus Skandinavien beim Festival gesehen. „Seitdem habe ich diese besondere Stimmung im Kopf,“ sagt der freischaffende Fotograf, der jetzt in Berlin lebt und arbeitet. Ein Erasmus-Stipendium vom Sommer 2008 bis zum Sommer 2009 ermöglichte es ihm, ein Jahr in der norwegischen Stadt Bergen zu verbringen. Danach hängte er privat noch zweieinhalb Monate dran, war mit dem von seinem Eltern geliehenen Auto unterwegs. „Ich wollte das Land kennenlernen – zu jeder Jahreszeit,“ sagt er. Seine visuelle Recherche führte ihn von Oslo bis in den Norden zur Eismeerküste.

Der Betrachter staunt über Aufnahmen von Vardø im äußersten Nordosten, die nachts aufgenommen, aussehen als seien sie bei Tageslicht fotografiert. Andere Motive, die winterliches Flair mit Schnee zeigen, sind im Hochsommer entstanden. Stadtansichten aus Bergen von unansehnlichen Gebäuden und an Straßen geparkten Autos lassen die wunderschöne Natur, in die die Stadt eingebettet ist, durchblitzen. Von Schnee umgeben liegt ein einsamer Supermarkt in Førde – ein typischer Anblick einer mittelgroßen Stadt im westlichen Fjordland.

Johannes Nadenos nur auf den ersten Blick hin unspektakulären Bilder spiegeln seine Faszination für die besondere Geografie, Topografie und die Architektur Norwegens in Kombination mit Landschaften wider. Neben den 40 x 50 großen gerahmten Bildern hängt ein großes, ungerahmtes Bild, das der Fotograf am Westkap, am westliches Zipfel des Landes aufgenommen hat. Es zeigt eine schneebedeckte Landschaft, auf der sich einsam ein Sendemast wie ein Bäumchen mit dünnen Stamm in die Höhe reckt, dahinter wird die norwegische See sichtbar – unmittelbar aufgenommen nach einem ganz realen Schneesturm im Herbst und in seiner Anmutung doch surrealistisch.

Bis Sonntag, 4. November, sind die Fotos in Anwesenheit von Johannes Nadeno jeweils von 17 bis 20 zu besichtigen. Ab Montag, 5. November, bis zum 18. November ist das K 70 jeweils donnerstags und freitags von 17 bis 19 Uhr und samstags von 11 bis 14 Uhr geöffnet. Die Finissage, bei der Johannes Nadeno anwesend sein wird, findet am Sonntag, 18. November von 11 bis 14 Uhr statt.

Rainer Bendfeldt, Betreiber des K 70, hofft auf viele norwegische Ausstellungsbesucher. Als Bonbon gibt es am Sonnabend, 3. November, ab 18 Uhr eine Lesung mit norwegischen Texten. Der Künstler wird gemeinsam mit Heidemarie Keller und Rolf Brockmann Lyrik und Prosa zum Besten geben – auf Deutsch, Englisch und Norwegisch.

Vernissage: Die Fotoausstellung „Boreal“ wird am Mittwoch, 31. Oktober, von der norwegischen Honorarkonsulin Petra Baader um 17 Uhr eröffnet.

Dorothea Kurz-Kohnert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat am Sonntagmittag in Brandenbaum einen 30-jährigen Mann und eine 27-jährige Frau vorläufig festgenommen. Zeugen haben beobachtet, wie die beiden mit Drogen gehandelt haben.

29.10.2018

Aufgrund des starken Ostwinds ist es am Montag in Lübeck zu Überschwemmungen gekommen. Die befürchtete Sturmflut blieb jedoch aus, Hochwasser gab es trotzdem.

29.10.2018

Drei kaputte Autos, 16 000 Euro Sachschaden – aber nur kleinere Verkehrsbehinderungen: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montag in der Schwartauer Allee in Lübeck ereignet hat.

 
29.10.2018