Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Nur für Hartgesottene
Lokales Lübeck Nur für Hartgesottene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 09.12.2015

Das klingt so komfortabel: Eine fünfeinhalb Meter breite Kommunalspur, auf der man seinem Drahtesel die Sporen geben kann. Soweit die Theorie. Die Praxis könnte brenzlig werden. Eine Sonderspur für Rettungsfahrzeuge, Busse, Taxen und Radfahrer wird zum Abenteuerspielplatz. Denn alle, die dort fahren dürfen, wollen schnell sein. Und sie werden schnell sein.

Auch die Radler. Einen heranpreschenden Bus im Nacken zu spüren, wenn man in die Pedalen tritt, ist etwas für Hartgesottene. Und wenn vier Radfahrer klönend nebeneinander dahingleiten, dann möchte ich nicht im Rettungswagen sitzen.

Gewiss: Der Vorteil einer Kommunalspur ist im Vergleich zu zugeparkten Radwegen die (theoretische) Übersichtlichkeit. Ob die Sonderspur aber 5,50 Meter breit bleibt, ist eher fraglich. Da, wo viel Platz ist, wird liebend gern falsch geparkt.

Ein normaler Radweg mit Abstand zur Hauptstraße ist mit Sicherheit die beste Lösung, wenn auch die teurere. Holländische Verhältnisse mit Radfahr-Komfortzonen werden wir in Lübeck nie bekommen. In dieser Stadt mit ihren vielen Kreisverkehren ist Toleranz das Gebot der Stunde — und keine Kommunalspur für Hastige. Schon jetzt werden die Busspuren von Autofahrern genutzt, die nicht im Stau stehen wollen. Die Gefahr besteht, dass auf der Kommunalspur der Teufel los sein wird. Torsten Teichmann

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kommandant verkündete die Nachricht bei der „Stunde der Begegnung“ im Rathaus — Damit läuft die Patenschaft auch weiter — Nachfolgeschiffe werden nicht wie geplant fertig.

09.12.2015

Ein Stammtisch in Norddeutschland, das war früher ein Treffen, auf dem eine in Bier und Korn gelöste Mischung aus Hochdeutsch und Plattdeutsch gesprochen wurde.

09.12.2015

 700 Kinder haben am Mittwoch in St. Marien Weihnachtslieder gesunden. Zum zweiten Mal organisiert Michael P. Schulz vom Verein Operette in Lübeck die Aktion.

10.12.2015
Anzeige