Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Oldtimermesse „Nordi Car Classic“: Alte Karossen in der Kulturwerft Gollan
Lokales Lübeck Oldtimermesse „Nordi Car Classic“: Alte Karossen in der Kulturwerft Gollan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:02 21.10.2017
Das Auto aus dem Film: Mit einem blauen Sunbeam-Talbot Alpine Roadster fuhr Grace Kelly in den 50er Jahren über die Dächer von Nizza. Aussteller Claus Mirbach macht mit seinem Sunbeam immer noch gerne Ausflüge. Quelle: Foto: Ulf–kersten Neelsen
St. Lorenz Nord

Männer stehen staunend vor glänzenden Wagen, streicheln vorsichtig über den neuen Lack der alten Karossen und werden wieder zu Kindern, wenn sie unter die Motorhaube gucken. Die Hallen in der Kulturwerft Gollan sind voll mit polierten Oldtimern und Nostalgie.

Die Kulturwerft Gollan ist noch bis Sonntag das Mekka für Oldtimerfans: Die „Nordi Car Classic“ ist zum zweiten Mal zu Gast in Lübeck, dieses Mal in der Kulturwerft. Dort gibt es alles, was das Oldieherz begehrt: Klassische Schlitten, Ersatzteile und viele Geschichten rund um alte Autos.

Am Eingang begrüßt ein strahlend blauer Sunbeam-Talbot Alpine Roadster aus dem Jahr 1953 die neugierigen Oldiefans. „Das ist wahrscheinlich das Auto, mit dem Grace Kelly damals im Film „Über die Dächer von Nizza“ gefahren ist“, erzählt Besitzer Claus Mirbach (80) stolz. Zu hundert Prozent kann der Oldtimer-Händler das zwar nicht bestätigen. „Aber die Farbe und das Baujahr stimmen überein.“

Lack, Kühlergrill und Scheinwerfer glänzen in dem Licht der alten Industriehallen. Mirbach liebt seine Oldtimer. Acht Stück sind auf ihn zugelassen und werden regelmäßig ausgefahren – außer bei Regen natürlich. „Man muss ein Liebhaber sein, sonst macht das alles keinen Sinn.“

Eine Halle weiter steht einer der ältesten Oldtimer auf der „Nordi Car Classic“. Ein Opel P 4, Baujahr 1937 mit einem 1,1-Liter-Motor und 23 PS. „Der ist seit 1939 in Familienbesitz“, betont Christian Fabry (60) von der Alt-Opel-Interessengemeinschaft. Das Autohaus seiner Familie verkaufte den Wagen 1937. „1939 wurde der Besitzer eingezogen und der Wagen kam wieder zurück.“ Nach dem Krieg fuhr die Familie mit bis zu sechs Personen im Opel nach Rüsselsheim, um dort neue Autos zu kaufen. „In den 50ern war der Wagen dann nichts mehr wert, deswegen fristete er sein Leben im Schuppen“, sagt Fabry. Bis er in den 70ern liebevoll restauriert wurde.

Erlebnisse wie diese sollen bei der „Nordi Car Classic“ im Mittelpunkt stehen. „Jeder Aussteller hat eine besondere Geschichte zu seinem Oldtimer“, sagt Burkhard Golla, Projektleiter der „Nordi Car Classic“. Er hat die 45 Aussteller alle selbst ausgewählt. So stehen auf der Messe auch einige Raritäten.

Für die Menschen auf der Oldtimermesse sind alle Autos wahre Schätze. Für Thomas Reher (53) ist der größte Schatz aber kein Auto, sondern eine knallgelbe Vespa Super Sport. Erst seit drei Monaten darf er sie sein Eigen nennen. „Ich habe lange gebettelt, bis ich sie endlich bekommen habe.“

Die gelbe Vespa aus dem Jahr 1967 sticht zwischen den klassischen Schlitten direkt ins Auge. Genauso wie ein roter Sportflitzer, der in der Mitte der großen Halle steht. Es ist der Renault Alpine A310, Baujahr 1984, von Timo Lackmann (51). Der gelernte Kfz-Mechaniker hat sich seinen Traum erfüllt und restauriert mit seinen beiden Söhnen Oldtimer. „Jetzt bin ich kein Auswechslungsmonteur mehr.“ Denn für die Restauration brauche er Kreativität und Improvisationstalent. „Heute vergisst man die Technik und schließt einfach den PC an. Das geht bei Oldtimern nicht.“ Damals gab es ja keine Computer. Eben Nostalgie pur.

Die „Nordi Car Classic“ in der Kulturwerft Gollan, Einsiedelstraße 6, kann heute und Sonntag von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt sechs und fünf Euro für Besucher, die mit einem Oldtimer anreisen.

 Von Saskia Hassink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!