Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Parkende Autos nerven Anwohner
Lokales Lübeck Parkende Autos nerven Anwohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:42 23.01.2017
In der Märkischen Straße wird oft in zweiter Reihe geparkt. Quelle: KÖNIG
Lübeck/St. Lorenz Süd

 Die Verwaltung verwies auf „standardmäßige Kontrollen in unregelmäßigen Abständen“. Jetzt legte der Bereichsleiter Verkehrsangelegenheiten, Norbert Siegrist, konkrete Zahlen vor.

Danach rückten die städtischen Verkehrsüberwacher im vergangenen Jahr 17 Mal aus. 14 dieser Kontrollen wurden wochentags zwischen 18 und 23 Uhr vorgenommen. 71 Verwarnungen wurden an die Windschutzscheiben von Kraftfahrzeugen geklemmt. Im Hansering sprachen die Verkehrsüberwacher im vergangenen Jahr 229 Verwarnungen aus. Hier wurde vor allem gegen die Parkscheibenregelung verstoßen.

Auch in der Hansestraße waren Kontrolleure unterwegs, weil dort gerne Bürger parken, die zum Hauptbahnhof wollen. „Dort gab es 22 Verwarnungen“, berichtete Siegrist, „das ist kein Brennpunkt“.

Massive Beschwerden gebe es aus der Straße An der Stadtfreiheit, in der teilweise absolutes Halteverbot besteht. „Mindestens einmal in der Woche kontrollieren wir dort“, sagte der Bereichsleiter, „aber auch das ist kein Brennpunkt.“ 58 Verwarnungen wurden ausgesprochen.

Der Arbeitsschwerpunkt der Verkehrsüberwacher liegt wegen der komplizierten Verkehrsregeln in der Innenstadt, an den Wochenenden auch rund um den Hauptbahnhof und in Travemünde. Immer wieder werden auch die Halteverbote rund um die Schulen überwacht. Weiterhin gehören Steinrader Weg, Fackenburger Allee, Schwartauer Allee, Friedenstraße sowie die Rettungswege und Zufahrten zu den Krankenhäusern zu den Kontrollschwerpunkten. Im ganzen Stadtgebiet werden jährlich mehr als 100000 Verstöße geahndet.

 dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige