Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Parking Day in Lübeck
Lokales Lübeck Parking Day in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 21.09.2016
Jörn Simonsen und Ingo Siegmund vom Architekturforum in der Großen Burgstraße. Quelle: als

Seit 2005 ist er international – gestern erstmalig in Lübeck: der Parking Day. Zwei Parkplätze in jeweils drei Straßen wurden dauerhaft gemietet und mit gelben Paletten als Treffpunkt mit Veranstaltungen belebt. Das Architekturforum möchte mit der Aktion ein Zeichen setzen und die Debatte um die „autofreie Innenstadt“ erneut thematisieren.

Ziel des Parking Days sei es erstmal, die Bewohner und die Stadt Lübeck auf den Stadtverkehr aufmerksam zu machen. „Wir wollen alle Beteiligten sensibilisieren über den Stadtverkehr nachzudenken“, sagt Jörn Simonsen vom Architekturforum. Wichtig sei es aber auch den Gedanken der absoluten „autofreien Innenstadt“ aus den Köpfen der Bürger zu bekommen. „Der Begriff ,autofreie Stadt‘ ist ein Problem. Das schwarz-weiß Spiel soll aufhören.“ Der Verein appelliert für einen Verkehr in der Innenstadt, der nicht mehr für Touristen, sondern nur noch für Bewohner und die dort Arbeitenden genutzt wird.

Der Vorsitzende Ingo Siegmund leitete die Aktion in der Burgstraße mit erläuternden Worten ein. Weiter ging es mit dem Poetry Slam der 18-jährigen Maria Viktoria in der Beckergrube. Nach der Lesung mit Teja Trüper in der Mühlenstraße stellte Anika Slawski ihre Masterarbeit über die Gestaltungsmöglichkeiten der Beckergrube vor.

 als

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige