Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck "Passat"-Geburtstag: Windjammer laufen in Travemünde ein
Lokales Lübeck "Passat"-Geburtstag: Windjammer laufen in Travemünde ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 12.05.2011
Die Schlepper "Axel" und "Claus" schleppten am Donnerstagnachmittag die "Krusenstern" in Travemünde ein. Auf der Krusenstern lief dazu "La paloma".
Travemünde

Die „Kruzenstern“ lief 1926 als „Padua“ vom Stapel und gehörte wie die „Passat“ zur legendären Flotte der „Flying P-Liner“ der Reederei Laeisz. Das Jubiläum wird noch bis zum Sonntag mit viel Musik, Schiffsbesichtigungen, einem Maritimen Markt und einer Geburtstagsregatta gefeiert. Höhepunkt soll die große Auslaufparade sein. Die Veranstalter erwarten rund 300 000 Zuschauer.

Den Anfang der „Gratulationscour“ machte die „Kruzenstern“, die 1926 als „Padua“ vom Stapel lief und wie die „Passat“ zur legendären Flotte der Flying P-Liner gehörte. Kurz darauf glitt das größte Segelschulschiff der Welt, die russische „Sedov“, von Schleppern gezogen am Geburtstagskind vorüber.

Hunderte Schaulustige säumten das Traveufer gegenüber der Halbinsel Priwall, wo die „Passat“ seit 1959 als schwimmendes Wahrzeichen Travemündes vor Anker liegt. „Ein tolles Bild. Schade, dass die Großsegler nicht unter Segeln einlaufen“ sagte ein Zuschauer, der es sich direkt am Wasser in einem Liegestuhl gemütlich machte. Moderiert wurde das Einlaufen der Schiffe von dem Segel-Abenteurer Burghard Pieske, der Informationen zu den Schiffen, aber auch amüsante Schifffahrtsgeschichten zum Besten gab.

Zum viertägigen Festprogramm gehören auch ein Maritimer Markt rund um das Kreuzfahrtterminal am Ostpreußenkai, eine Ländermeile mit Spezialitäten aller Länder, die die „Passat“ je angelaufen hat, sowie Shantychorkonzerte und Open Ship auf allen Gastschiffen. Ein Höhepunkt soll nach Angaben der Hansestadt eine Licht- und Toninszenierung zur Geschichte der „Passat“ werden: am Freitag und Sonnabend jeweils ab etwa 22.30 Uhr. Die Auslaufparade der Großsegler beendet am Sonntag ab 14.00 Uhr das Fest.

Die „Passat“ lief im September 1911 in Hamburg vom Stapel, war bis 1957 als Frachtsegler und frachttragendes Segelschulschiff im Einsatz. Nach dem Untergang der „Pamir“ im September 1957 wurde die „Passat“ außer Dienst gestellt und von der Hansestadt Lübeck gekauft.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag stellte sich eine 20-jährige Lübeckerin in Höhe der Mühlenbrücke mutig Fahrraddieben entgegen, die gerade dabei waren auf das Vorderrad ihres Fahrrades einzutreten.

12.05.2011

Der Flughafen Lübeck wird am Dienstag, den 17. Mai in der Zeit von 13 bis 18 Uhr vorübergehend geschlossen. Der Flugbetrieb wird für 5 Stunden eingestellt. In dieser Zeit wird die Bergung und Entsorgung des Nebelgasbehälters durchgeführt, der Mitte April für Rauchentwicklung am Flughafen gesorgt hatte.

12.05.2011

Die Strommasten an der Klipperstraße werden schon seit mehr als zwei Jahren nicht benötigt. Jetzt wurden die 30 Meter hohen Stahlgittermasten abgebaut. Die bis zu zwölf Tonnen schweren Kolosse sind die letzten beiden von insgesamt zwölf Masten einer nicht mehr genutzten Trasse.

12.05.2011