Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Perfektes Dinner wird ab Montag in Lübeck und Umgebung serviert
Lokales Lübeck Perfektes Dinner wird ab Montag in Lübeck und Umgebung serviert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 06.08.2014
Ab Montag ist die Lübecker Studentin Dorit Winter (r.) fünf Tage lang jeweils um 19 Uhr in der Sendung „Das perfekte Dinner“ zu sehen. Quelle: Vox
Lübeck

Wenn am Dienstag um 19 Uhr der Fernseher angeht, dann ist Dorit Winter aus Lübeck mit Sicherheit mächtig aufgeregt. Die 26-Jährige will in der Vox-Sendung „Das perfekte Dinner“ ihre Kochkünste unter Beweis stellen und die Konkurrenz mit einem Drei-Gänge-Menü überzeugen. Gedreht wurde für die Kochsendung bereits im Mai (hier geht's zum Artikel), ab Montag werden die Folgen aus Lübeck und Umgebung ausgestrahlt. Den Anfang macht Mona (45) aus Bad Schwartau. Sie begeistert ihre Konkurrenz bereits bei der Begrüßung mit ihrem bestechenden Humor und anschließend mit selbstgebackenem Brot.

Schon am zweiten Tag heißt dann Dorit Winter die Gäste in ihrer kleinen Studentenwohnung willkommen. Sie empfängt die Konkurrenz mit einem Rosmarin-Prosecco als Aperitiv und sorgt mit ihrer Vorspeise für erstaunte Gesichter. Unter dem Namen „Zweierlei vom Kaisergranat“ können sich die Hobbyköche vorerst nichts vorstellen. Doch vielleicht bringt gerade der Überraschungseffekt der Lübeckerin am Ende sogar den Sieg. Als Hauptspeise gibt es Kalbsbäckchen mit grünen Spätzle und Petersilienwurzel. Abgerundet wird das Drei-Gänge-Menü mit einer Topfencreme und Erdbeeren, für die es von der Konkurrenz sicher Lob geben wird.

Und das ist auch das Entscheidende: Wichtig ist allein, wie es den Mitstreitern schmeckt. Denn am Ende entscheiden die Kandidaten, wie viele Punkte sie Dorit Winter für ihr Essen geben. Bis zu zehn Punkte kann jeder Kandidat verteilen — wer am Ende die höchste Gesamtpunktzahl hat, kann sich über 1500 Euro freuen. Von denen würde sich Dorit Winter dann am liebsten ganz viele Bücher kaufen.

Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Denn wenn sie selbst den Kochlöffel geschwungen hat, folgen noch drei weitere Abende. Am Mittwoch geht es nach Hamberge, wo der einzige männliche Kandidat Philipp (21) in der Runde sein Können beweisen will. Und so viel sei verraten: Sein Menü ist alles andere als altbacken. Am Donnerstag treffen sich die Hobbyköche dann in Timmendorfer Strand. Dort misst sich Kandidatin Ann-Kathrin (24) mit der Konkurrenz. Die zweifache Mutter setzt auf gefülltes Schweinefilet mit mediterranem Tomatenspiegel und Gnocchi.

Zum Abschluss wird in Klempau gekocht. Dann versucht Sekretärin Ramona (45), sich mit einem exotischen Menü auf der Zielgeraden den Sieg zu sichern. 

Neben dem perfekten Essen geht es natürlich auch um die Gastgeberqualitäten. Die Mitstreiter bewerten mit kritischem Blick den gesamten Abend, von der Stimmung bis zur Tischdekoration. Dorit Winter dürfte trotz der starken Konkurrenz keine schlechten Chancen haben. Immerhin hat sie drei Variationen ihres Dinners vorher ihrer Familie präsentiert, um auf alles vorbereitet zu sein. „Meine Mama ist meine größte Lehrmeisterin“ hatte sie schon beim Einkaufen der Menüzutaten verraten. Am Dienstag ist sie auf sich allein gestellt. Die Folgen sind von Montag bis Freitag jeweils um 19 Uhr zu sehen.

mwe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!