Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Pfingstvergnügen in Israelsdorf
Lokales Lübeck Pfingstvergnügen in Israelsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 08.01.2013
Quelle: Tim Jelonnek

So war es vor Jahrzehnten, als es noch Tanztee und

Herren mit Spazierstock, Hut und Anzug gab, und so ist es heute. Der

Eichenweg wird an diesem Pfingstsonntag wieder zur Flaniermeile, so

belebt ist die geschwungene Straße, die durch den Stadtteil führt, den

ganzen Rest des Jahres nicht.

„Das war immer eine richtige

Völkerwanderung“, meint Udo Lemke, der in St.Lorenz wohnt. Der 70-

Jährige hat es sich gerade mit einem Bier bequem gemacht.

Die Pole zwischen denen sich die rund 1000 Lübeckern mit Kind, Hund

und Rad bewegen sind das „Twiehaus“ und das „Café Landschätzchen“.

Ganz früher gab es noch etliche Gaststätten mehr in Israelsdorf - doch

das ist alles weniger geworden. Geblieben ist das Pfingstvergnügen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kiel - Die Zahl der an EHEC erkrankten Menschen in

Schleswig-Holstein nimmt weiterhin zu. Bis Samstag meldete das Kieler

Gesundheitsministerium 795 bestätigte EHEC-Infektionen und 188

bestätigte Fälle der schweren Komplikation HUS.

08.01.2013

Den nierenkranken EHEC-Patienten droht ein Mangel an Spenderorganen.

Die Zahl der Toten steigt. Kritik am schleppenden Meldesystem - per

Post - wird laut. Fahnder suchen die fehlenden Teile im EHEC-Puzzle.

08.01.2013

Tödlicher Unfall am Samstagmorgen auf der Autobahn A 226. In der Ausfahrt Dänischburg prallte ein 19-Jähriger Mann aus Ostholstein mit seinem Golf-Variant fahrerseitig frontal gegen einen Baum.

08.01.2013
Anzeige