Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Photographische Gemeinschaft stellt aus
Lokales Lübeck Photographische Gemeinschaft stellt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 05.10.2016
Hiltraud Osterwald (68, l.) und ihre Kollegen von der Photographischen Gemeinschaft Stadtwerke Lübeck zeigen Fotos im Kolosseum. Quelle: Künzel

Reinhard Schulz hat seine erste Kamera bekommen, als er sechs Jahre alt war. Es war Liebe auf den ersten Blick, sagt der 61-Jährige, auch wenn er später nicht Fotograf, sondern Kfz-Mechaniker geworden ist. Aber seinem Hobby ist er treu geblieben. Mit den Vereinskollegen der Photographischen Gemeinschaft Stadtwerke Lübeck (PGSL) stellt der Vorsitzende jetzt im Kolosseum aus.

Die über 50 Arbeiten der zehn Hobbyfotografen zeigen Aufnahmen aus den Bereichen Landschaft, Architektur, Porträt, Tiere und Stillleben. Außerdem werden hochkontrastreiche HDR- (High Dynamic Range) und Makro-Aufnahmen präsentiert. Busse sind nicht zu sehen, auch wenn die Gründer des Fotoclubs fast allesamt Busfahrer waren, wie Siegfried Preuß (68) verrät. Diese zwölf Kollegen der Stadtwerke Lübeck taten sich im November 1985 zusammen, um „eine bildliche Dokumentation der Stadtwerke“ zu schaffen. Sie entwickelten ihre Aufnahmen in der eigenen Dunkelkammer und präsentierten die Ergebnisse bei Ausstellungen.

Heute ist die Historie in den Hintergrund gerückt, und die Hobbyfotografen widmen sich ihren Themen je nach Interesse. Schulz hat vor allem ein Faible für die Technik und das digitale Bearbeiten.

„Ich liebe es, meine Bilder nachzubearbeiten und kann nächtelang am PC sitzen.“ Hiltraud Osterwald (68) gehört seit 20 Jahren zur PGSL und findet Detailaufnahmen sowie surrealistische Motive interessant. „Ein tolles Hobby“, schwärmt sie. Sie will sich künftig mehr auf Porträts spezialisieren.

Lob für Qualität und Vielfalt gab es zur Eröffnung im Kolosseum von Gastgeberin Antje Peters-Hirt. „Die Aufnahmen sind sehr ausdrucksstark, und ich freue mich, dass Tausende Veranstaltungsbesucher in den Genuss kommen werden“, sagte die stellvertretende Direktorin der Gemeinnützigen. Die Exposition zum 30-jährigen Bestehen der PGSL ist bis Ende November im Foyer des Konzertsaals, Kronsforder Allee 25, zu sehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tourismusabgabe ist in der Bürgerschaft gescheitert. Dazu einige Gedanken eines alten Bekannten von mir, des Oberstudienrats a. D. Dr. phil. Wilhelm Herbert Schindemeyer.

05.10.2016

Bürger und Unternehmen legen 355000 Euro an.

05.10.2016

Ärger im Sozialausschuss: Die Bürgerschaft hatte Ende November 2015 Neubau-Pläne abgelehnt. Die Bereichsleitung der städtischen Seniorenheime prüft dennoch den Neubau oder die Anmietung eines Gebäudes, in dem ein neues Altenheim untergebracht werden kann.

06.10.2016
Anzeige