Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Politiker streiten über Kulturbühne

Travemünde Politiker streiten über Kulturbühne

Hat die Kulturbühne doch noch eine Zukunft? Jetzt mischt sich Kultursenatorin Kathrin Weiher in die Diskussion um die Spielstätte von Betreiber Wolfgang Hovestädt ein. Den Vorwurf der SPD, sie wäre ihrer Verantwortung in der Sache nicht nachgekommen, will Weiher nicht kommentarlos hinnehmen.

Voriger Artikel
Schlafen wie die Nomaden
Nächster Artikel
Gedenkminute für verfolgte Homosexuelle

Betreiber Wolfgang Hovestädt ist genervt. Für Unterstützung durch die Politik ist es aus seiner Sicht zu spät.

Quelle: Fotos: König, Maxwitat*(2), Privat

Travemünde. Hat die Kulturbühne doch noch eine Zukunft? Jetzt mischt sich Kultursenatorin Kathrin Weiher in die Diskussion um die Spielstätte von Betreiber Wolfgang Hovestädt ein. Den Vorwurf der SPD, die Senatorin wäre ihrer Verantwortung in der Sache nicht nachgekommen, will Weiher nicht kommentarlos hinnehmen. Claus Pätow, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Travemünde, hatte Weiher mangelnde Unterstützung vorgeworfen. „Wir haben schon vor einiger Zeit auf diese Situation hingewiesen und die Unterstützung für die Kulturbühne eingefordert. Doch sichtbar geschehen ist wenig“.

LN-Bild

SPD wirft Senatorin Kathrin Weiher Untätigkeit vor – Betreiber ist nicht umzustimmen.

Zur Bildergalerie

Sein Parteifreund, der kulturpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Peter Petereit, geht sogar noch weiter: „Es wird zugesehen, wie die Kulturbühne womöglich in absehbarer Zeit Travemünde verlässt.

Gefragt ist hier die zuständige Kultursenatorin Weiher, doch von ihr ist jetzt gar nichts zu hören. Oder einmal deutlicher formuliert: Es scheint einfacher zu sein, in Eröffnungszeremonien und Sonntagsreden in Kultur zu schwelgen, als Unterstützung dort zu leisten, wo es jetzt einmal erforderlich ist.“

Das will Weiher nicht auf sich sitzen lassen: „Ich habe im Hintergrund viele Gespräche geführt und könnte mir vorstellen, gemeinsam mit den Betreibern ein Konzept zu entwickeln“, sagt die Senatorin.

Ideen dafür hat sie viele. Denn der Plan, in dem Gebäude ein Jugendhotel zu errichten, sei laut Kathrin Weiher vom Tisch. Die Räume rund um die Kulturbühne wären deshalb wieder frei. Die Bühne könnte bleiben, das Kulturangebot erweitert werden. „In Travemünde gibt es 35 Künstlerinnen und Künstler, mit denen man sprechen könnte. Und auch der Verein für Kunst und Kultur hätte vielleicht Lust mitzumachen“, glaubt Weiher.

Doch während sie sich in einem Boot mit Wolfgang Hovestädt sieht, will der von all dem nichts wissen. „Das kommt viel zu spät. Ich sehe keinen Schimmer mehr am Horizont“, so der Betreiber der Spielstätte. Die neue Eigentümergesellschaft PG Hafenbahnhof Travemünde hatte den Mietvertrag zum 31. Dezember 2017 gekündigt. Zuletzt hieß es, dass eine Verlängerung bis Ende 2018 möglich sei. „Doch die bringt uns überhaupt nichts“, klagt Hovestädt. „Wir brauchen Planungssicherheit bis 2020, sonst können wir auch keine neuen Verträge abschließen.“ Ende dieses Jahres soll deshalb Schluss sein.

Doch genau das will Weiher verhindern: „Mir liegt die Kulturbühne am Herzen, und ich habe Herrn Hovestädt geraten, nicht zu früh aufzugeben.“ Ihre Ideen reichen deshalb noch weiter. „Es zeichnet sich ab, dass die Stadtschule Travemünde mehr Platzbedarf hat. Ich könnte mir außerdem vorstellen, den Kurbetrieb auszulagern“, so Weiher. Die Senatorin betont aber auch, dass sie sich nicht in private Kündigungsverhältnisse einmischen kann. „Wir müssen zusammen konkrete Pläne entwickeln.“ Zustimmung bekommt sie dafür vom Bürgermeister-Kandidaten Detlev Stolzenberg (parteilos): „Statt über die Köpfe der Betroffenen zu streiten, ist es wichtig, miteinander Lösungen zu suchen und zügig zu handeln.“ Er fordert die Stadt auf, schnellstmöglichst ein Grundstück für einen neuen Standort anzubieten. „Kleinkunst und Subkultur benötigen ebenso Unterstützung durch die Hansestadt Lübeck, wie die Musik- und Kongresshalle oder das Buddenbrookhaus“, so Stolzenberg.

Doch nach einer Einigung sieht es derzeit nicht aus. Hovestädt hat schon ganz eigene Zukunftspläne. Er hat bereits mit einer benachbarten Gemeinde Gespräche über neue Räumlichkeiten geführt. Mitte September sollen die Politiker über einen Mietvertrag beraten. Für die Bemühungen, die Kulturbühne nun doch in Travemünde zu halten, hat er wenig Verständnis: „Man hätte gleich handeln müssen, als die Kündigung auf dem Tisch lag. Jetzt, wo alles zu spät ist, kommt das große Bedauern.“ Vereine oder Künstler in Travemünde anzusprechen, hält er ebenfalls für unsinnig. „Was soll das bringen, wenn wir nur eine Saison planen können. Was machen wir 2019? Die Pläne sind mir alle zu vage.“

Eines ist sicher: Der geplante Weihnachtsmarkt, der vom 20. November bis zum 31. Dezember auf dem Parkplatz am Leuchtenfeld stattfinden sollte, fällt ins Wasser. Denn die Kulturbühne sollte eigentlich als Lager für den großen Markt dienen. Die Künstler haben bereits eine Absage erhalten.

Die nächsten Vorstellungen

In der Kulturbühne läuft heute Abend „Buddy in concert, die Rock’n’Roll-Show“ mit den OriginalStars aus dem Buddy-Holly-Musical. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet 34 Euro an der Abendkasse.

Die Travestieshow „Miss Starlight“ mit Gesang, Comedy, Parodie, Magie und Artistik findet am 26. August um 19.30 Uhr statt. Karten gibt es ab 20 Euro im Vorverkauf. Am 31. August steht zudem ein Kabarett-Abend auf dem Programm. Um 19.30 steht Uli Masuth mit seinem „Mein Leben als ICH“ auf der Bühne. Tickets kosten 18 Euro im Vorverkauf.

 Maike Wegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wer wird Saxes Nachfolger? Klicken Sie hier, um sich über alle Kandidaten, Termine und Ergebnisse zur Bürgermeisterwahl 2017 in Lübeck zu informieren!

Es ist entschieden: Jan Lindenau wird Nachfolger von Bernd Saxe. Klicken Sie hier, um sich über alle Ergebnisse, Reaktionen und Folgen der Bürgermeisterwahl zu informieren. mehr

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".