Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Polizei nimmt Profi-Tresorknacker fest
Lokales Lübeck Polizei nimmt Profi-Tresorknacker fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 28.06.2013

Bis auf einen Hamburger stammen alle Tatverdächtigen aus Kiel. Um 3.10 Uhr, wurden vier der Tatverdächtigen (29J./31J./38J./38J.) bei der Rückkehr von einem Firmeneinbruch in Plön in ihrem Fahrzeug vom Zivilen Streifenkommando der Polizeidirektion Lübeck festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck erlassene Haftbefehle wurden vollstreckt; ein fünfter Tatverdächtiger (31J.) wurde wenige Stunden später in seiner Wohnung  in Kiel verhaftet. Der sechste Tatverdächtige (30J.) hält sich zurzeit in der Türkei auf. Noch in den frühen Morgenstunden wurden zudem insgesamt neun Durchsuchungsbeschlüsse in Kiel, Neumünster und Hamburg vollstreckt.

 Die Ermittlungen haben ihren Ursprung in einem Einbruch in eine Spedition im Hutmacherring in Lübeck (Anfang Februar 2013). Bei diesem Einbruch wurden insgesamt drei Tresore aufgeflext und das darin befindliche Bargeld, mehrere tausend Euro, entwendet. Zunächst konnten lediglich Hinweise auf einen Tatverdächtigen erlangt werden. Langwierige Ermittlungen führten nach und nach zu allen Mitgliedern sowie zu den Strukturen und Hierarchien innerhalb  der Gruppe.

Nach dem jetzigen Ermittlungsstand werden der Tätergruppe allein im Jahre 2013 ca. 90 Einbrüche im gesamten Land Schleswig-Holstein zur Last gelegt, bei denen die Gruppe im Höchstmaß organisiert und arbeitsteilig vorging. Zumindest einzelne Mitglieder der Bande dürften seit 2009 aktiv sein.

Viele Geschädigte dürften nicht das erste Mal Einbruchsopfer geworden sein; die Muster früherer Einbrüche glichen auffällig denen aktueller Taten. Betroffen waren überwiegend Gewerbe- und Handwerksbetriebe, aber auch Vereinsgebäude und andere  Sporteinrichtungen. Vielfach wurden Tresore fachmännisch geöffnet oder komplett entwendet und anschließend an abgelegenen Orten brachial aufgebrochen.

Mehr lesen Sie morgen in den LN

 

 

 

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!